Am 22. Februar folgt „Wendy 2 - Freundschaft für immer“ auf den erfolgreichen Kinostart von  „Wendy - Der Film“. Die Titelheldin wird erneut von Jule Hermann gespielt. 

 

Wendy und ihr Pferd Dixie

Ebenfalls erneut mit dabei sind Jasmin Gerat („Nicht mein Tag“, „Kokowääh“), Benjamin Sadler („Das Programm“, „Schuld“), Maren Kroymann („Mängelexemplar“, „Antonio, ihm schmeckt’s nicht!“), Nadeshda Brennicke („Banklady“) und Waldemar Kobus („Wickie und die starken Männer“). Das Drehbuch von Carolin Hecht („Allein unter Müttern“) verfilmt diesmal Regisseur Hanno Olderdissen („Familie verpflichtet“). Als Produzenten fungieren Jan Kromschröder und Eva Holtmann („Club der roten Bänder“, „Kästner und der kleine Dienstag“).

Wendy (Jule Hermann) lebt seit einem Jahr glücklich mit ihren Eltern Heike (Jasmin Gerat) und Gunnar (Benjamin Sadler) auf Rosenborg. Aber die Lage ist ernst, denn der Reiterhof ihrer Oma Herta (Maren Kroymann) steht kurz vor der Pleite. Als Wendy von dem Jugendturnier erfährt, das von Ulrike (Nadeshda Brennicke), der Chefin des großen und modernen Reiterhofs St. Georg, ausgerichtet wird, ist sie sich sicher: Ein Sieg und die damit verbundene Geldprämie wären die Rettung für Rosenborg. Aber ihr Pferd Dixie ist und bleibt ein Zirkuspferd und will einfach nicht springen. Doch dann bringt Metzger Röttgers (Waldemar Kobus) das traumatisierte Turnierpferd Penny nach Rosenborg. Wendy erkennt sofort Pennys Potential und durchschaut zugleich das Problem: Penny hat Angst vorm Springen. Während sie voll damit beschäftigt ist, Penny zu helfen, fühlt sich Dixie zunehmend vernachlässigt… Wird es Wendy gelingen, die Freundschaft zu Dixie zu retten, Pennys Angst zu heilen und mit ihr das Turnier zu gewinnen?

„Wendy 2 – Freundschaft für immer“ ist eine Produktion der Bantry Bay Productions GmbH in Koproduktion mit der Deutschen Columbia Pictures Filmproduktion GmbH. Als Produzenten fungieren Jan Kromschröder und Eva Holtmann („Club der roten Bänder“, „Kästner und der kleine Dienstag“). Der Film wurde gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF).

Kinostart ist wie bereits erwähnt der 22. Februar 2018. 

Bildquellen:

  • Wendy2_Hauptplakat: © 2017 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
  • TT_Wendy2: © 2017 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH