BLU-RAY MAGAZIN 3/19: Erneut „Höllisch gut!“

Ganze zehn Jahre ist es her, seit Guillermo del Toros zweiter „Hellboy“-Film in die Kinos kam. Und genauso lange hat es auch gedauert, bis Big Red erneut das Cover des BLU-RAY MAGAZINs zierte. Doch nun ist es endlich soweit und neben einem neuen Kino-Abenteuer des Höllenjungen dürfen sich die Fans auch über eine neue Ausgabe des Magazins für höchsten Filmgenuss freuen.

Hinter der bonbonfarbenen Blockbuster-Welt verbirgt sich auch noch ein viel düsteres, unheimlicheres Hollywood, das Filme wie „Friedhof der Kuscheltiere“, „Wir“ und „Lloronas Fluch“ erfolgreich gegen die Superhelden, Zauberer und Lichtschwertschwinger der Kinowelt antreten lässt. Diesen stets boomenden Komplex thematisieren wir in der Titelstory des aktuellen BLU-RAY MAGAZINs 3/19. Auch die Monster-Sause „Hellboy – Call Of Darkness“ wird ausführlich beleuchtet, sodass das Jahr des Mainstream-Grusels beginnen kann.

Als Test des Monats steht diesmal Alex Garlands „Auslöschung“ im Fokus. Nach „Ex Machina“ (2014) widmet sich der Science-Fiction-Regisseur dem Thema des Unbegreiflichen, Unfassbaren, ähnlich dem von Boris und Arkadi Strugatzki geschaffenen Werk „Picknick am Wegesrand“. Hierin begeben sich fünf Wissenschaftlerinnen in den „Schimmer“, einer Zone, die durch einen außerirdischen Einfluss zu einem seltsamen Lebensraum, samt vieler Überraschungen geworden ist.
Alles zur inhaltlichen und formalen Qualität erfahren Sie in dem Artikel.

Die diesjährigen Oscar-Verleihungen kamen nicht nur ohne eine Moderation aus, sondern rückten auch so einige gute Filme ins Rampenlicht. Zwei davon sind die Musikfilme „A Star Is Born“ und „Bohemian Rhapsody“, die wir ebenfalls ausführlich auf Herz und Nieren testen.

John-Carpenter-Fans werden sich besonders über die limitierte Deluxe Edition zu „The Thing“ freuen, die es in den zwei Cover-Varianten „Modern“ (auf 2000 Stk. limitiert) und „Klassisch“ (auf 3000 Stk. limitiert) gibt. Wie die Ausstattung genau aussieht sowie alles zur filmhistorischen Bedeutung des Klassikers finden Sie in unserem Beitrag.

Wer Trash mag, wird an „Perlen“ wie „Bus Party To Hell“ (mit einer abgeranzten Tara Reid), „Between Worlds“ (mit einem abgeranzten Nicolas Cage) und „Death House“ (mit vielen abgeranzten Horror-B- und C-Darstellern) nicht vorbei kommen.

Ultra-realistisch geht es in „American Animals“, der schockierenden Plansequenz „Utøya 22. Juli“ und der Thriller-Serie „24 Hours – Two Sides Of Crime“ zu.

Hochwertige Produktionen, die hierzulande entstanden sind, zeigen einen deutlichen Trend Richtung Qualität. Filme wie „Mackie Messer“ sowie „Ballon“ und Serien wie „Deutschland ’86“ sowie „Der Tatortreiniger“ sind nur einige Beispiele dafür, was gutes Kino bzw. Fernsehen so zu bieten hat.

Dies und noch viel mehr finden Sie im BLU-RAY MAGAZIN 03/2019, das ab sofort im Zeitschriftenhandel und auf heftkaufen.de erhältlich ist.

Finden Sie hier den nächsten Kiosk in ihrer Nähe.

Besuchen Sie uns auch auf YoutubeFacebook und Twitter

Bildquellen:

  • BRM 03/19: © Auerbach Verlag, Splendid