1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum sammelt man überhaupt Filme?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray & DVD Forum" wurde erstellt von Sascha, 16. September 2016.

Schlagworte:
  1. Sascha

    Sascha Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ich habe aktuell 1254 Filme. Zum großen Teil Blurays aber auch noch paar DVDs. Ich schaue sie aber nicht! Kaufe mir die neuen Filme natürlich, die wandern dann in die Sammlung, aber das ich jetzt große Lust verspüre hier diverse Filme mal wieder zu schauen kann ich wirklich nicht behaupten. Und wenn, steh ich davor und kann mich nicht entscheiden.

    Verkaufen funktioniert aber auch nicht, schon mehrfach versucht, denn man schaut sie ja bestimmt mal wieder:D

    Wie sehr ihr das? Macht so eine Sammlung überhaupt Sinn? Ich glaube langsam NEIN(n)

    image.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2016
    Nenad Fa, Revenant und Mike Hennig gefällt das.
  2. Mike Hennig

    Mike Hennig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2016
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    43
    Gerade in Zeiten von VoD macht das exzessive Sammeln von Filmen und Serien auf Blu-ray und DVD immer weniger Sinn. Wenn ich mal bedenke, wie viele Serien ich mir geholt habe, die bis jetzt einfach ungesehen im Regal verstauben. Aber auch so gibt es kaum Filme und Serien, die ich auch ein zweites Mal schaue. Und doch muss ich mir regelmäßig neuen "Stoff", inzwischen nur noch auf Blu-ray, holen. Sinn macht das alles sicherlich keinen, aber es gibt weitaus schlimmere Laster... :)
     
    MovieHunter87 und Revenant gefällt das.
  3. Revenant

    Revenant Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2016
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    18
    Im Prinzip ist es wirklich unsinnig sich Filme zu kaufen und ins Regal zu stellen und sie dann zu schauen in der heutigen Zeit.
    Das Beste war vor kurzem "The Amazing Spiderman". Bei Release gekauft, geschaut, erstmal ins Regal gestellt. Jetzt lief er auf TNT Film, bin beim zappen drauf gelandet, er fing gerade an, also geschaut. Das heißt in diesem Fall, das die Blu erstmal wieder unberührt stehen bleibt. Das dauert schonmal eine Weile bis man wieder einen Film schaut...

    ...ABER...

    ...das Sammeln macht einfach Spaß
    ...es gibt zich Filme die man x-mal schauen kann (Beispiel Star Wars)
    ...man kann die Filme im Prinzip gucken wann man will
    ...man ist der Zensur nicht ganz ausgeliefert
    ...man kauft sich ungeschnittene Filme (FSK 18 oder drüber ;))
    ...der Mann war mal Jäger und Sammler. Das jagen haben die Mädels uns genommen :D, aber nicht das sammeln
     
    Mike Hennig und Sascha gefällt das.
  4. Sascha

    Sascha Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    43
    VoD ist für mich keine Alternative, gerade im Bereich Bild und Ton muss man doch Abstriche machen. Dazu ist es mir wichtig nicht abhängig sein zu müssen, wie lange ein Anbieter den Titel im Programm lässt. Bei Serien werde ich da schon etwas wärmer mit, aber nicht bei Kinofilmen
     
    Rudi Petersen gefällt das.
  5. Mike Hennig

    Mike Hennig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2016
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    43

    Da hast du vollkommen recht, wobei das davon abhängt, was gesammelt wird. Bis auf ganz wenige Ausnahmen kaufe ich keine groβen Kinoproduktionen. Meine Sammlung beschränkt sich gröβtenteils auf. kleinere Produktionen im Horrorbereich und auf Serien unterschiedlicher Genres.
     
  6. Sascha

    Sascha Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    43
    Im Grunde bleibt einem ja nur sammeln wenn VoD einen nicht überzeugt. Ich überlege dennoch ernsthaft die Sammlung auf um die 500 Titel zu reduzieren. Aber dann weiß ich auch ganz genau, dass ich dann die verkauften Titel sehen möchte o_O ging mir jetzt schon paarmal so. Aber wenn ich so eine unglaubliche Tonspur wie bei Batman vs Superman zu hören bekomme, relativiert sich das ganze auch wieder, denn solch einen Sound bekommt man über VoD nicht zu Ohren (y)
     
    Rudi Petersen gefällt das.
  7. Mike Hennig

    Mike Hennig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2016
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    43
    Batman vs Superman werd ich noch auf Blu-ray upgraden.....hab den Blu-ray-Player noch nicht so lange und den Titel vorher bedauerlicherweise auf DVD geholt. Trennen werde ich mich wohl von keinem meiner Schätze, auch wenn die Platzprobleme schon eine andere Sprache sprechen. Und natürlich wird weiter fleiβig gesammelt....gerade eben erst wieder zugeschlagen und die Cabin Fever Trilogy geholt. :) Stimmt aber schon.....gerade die Vorzüge in Bild- und Tonqualität lassen den Filmfan um den Kauf nicht herumkommen. Bei Green Inferno beispielsweise zeigt die Blu-ray in den Landschaftsaufnahmen absolut ihre Vorzüge. Ob das auf VoD so wirkt wage ich auch zu bezweifeln.
     
  8. BeeGee73

    BeeGee73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Es ist ja auch so, zumindest bei mir, ich muss die Filme in die Hand nehmen können. Und man kann halt schauen was man will, wann man will und wie oft man will. Schon der Gedanke reicht, zuwissen das man den Film hat. Jetzt wo es langsam wieder zeitiger dunkel wird und wohl auch mal wieder kälter, kommen die Filmabende. Glaub auch das das sammeln von Filmen auch einen gewissen Suchtfaktor hat. Aber immer noch besser als sein Geld in die Kneipe oder Spielotheken zu schleppen.
     
    Sven E. und Mike Hennig gefällt das.
  9. Thomas W.

    Thomas W. Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    63
    "Warum sammelt man überhaupt Filme?"... weil es einfach ein geiles Gefühl ist zu wissen, dass man eine fette Sammlung hat. :cool:
    Ich selbst schaue kein normales TV (ausser Sky Sport) und auf VOD habe ich null Bock! Gerade letzt hatte ich wieder INet-Probleme... da würde ich abdrehen wenn ich mal Zeit hätte, aber die doofe Leitung nicht richtig was rüber bringt. :mad: Ich möchte auch ein Medium in der Hand halten, mir das Cover anschauen... einfach Old-School. ;)
     
  10. Nenad Fa

    Nenad Fa Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    8
    :) ich hatte über die Jahre auch die 1000er marke geknackt. Aber so 2013/14 herum habe ich auch viel aussortiert. Ich sammel sehr gerne, aber mit zunehmendem Alter habe ich dann geschaut welche Filme ich wirklich nochmal schauen möchte und welche einfach nur Staub fangen. Zwar sehen über 1000 Filme immer gut aus, aber ich wollte das ganze ding dann doch mal verkleinern. Auch weil ich mit der zeit mehr auf Blu Ray gesetzt habe.

    Nun bin ich so bei 513 Filme und sammel aus verschiedenen Gründen sehr gerne. An erster Stelle natürlich wegen dem Hobby "Filme gucken" selbst. Aber es sind auch viele kleinere Gründe die mich dazu bewegen. Bei gewissen Filmen ists ein Gefühl als ob man ein altes Fotoalbum in der Hand hat und besonders bei älteren Produktionen viele Erinnerungen damit verknüpft. Bei neueren Filmen kommen auch diese entweder wegen besonderer Erlebnisse oder Ereignisse (in oder ausserhalb des Filmes) in meine Sammlung oder einfach wegen der hohen Qualität die er mir inhaltlich bietet.
    Am liebsten Sammel ich Boxen. Steelbooks bei besonderen Filmen oder wenn sie für einen vernünftigen Preis zu haben sind.

    Ich bin aber generell jemand der gerne was in der Hand hält wenn er es erwirbt. Deswegen bin ich eher selten bei Streamingdiensten unterwegs. Ich bin nach wie vor großer Kinofan und bin im prinzip jede woche drin, aber genauso gern fieber ich auf Blu ray Veröffentlichungen hin um gewisse Filme nochmal zu genießen. Ein schönes Cover, eine tolle Aufmachung oder einfach viel Inhalt auf der Scheibe sind auch Gründe weswegen ich mir diese gerne kaufe. Wenn ich da so an die "Herr der Ringe" Extras denke wo man auf mehrfacher art und weise viel tiefer in den Film eintauchen kann als ihn nur mal gesehen zu haben.
     
    Thomas W. gefällt das.
  11. Petra Dietrich

    Petra Dietrich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    3
    Warum sammelt man Filme.
    Ist eigentlich ganz schnell erklärt.
    Oft kommt nichts ordentliches im TV, und schon gar nicht zu den Zeiten an denen man zu Hause ist.
    Dann sind die Filme noch mit Webung voll oder die Filme sind an den unpassendsten Stellen gekürzt.
    Man könnte sich den Film den man nun schauen möchte auch in der Videothek ausleihen, aber meistens ist das gute Stück gerade an dem Tagen vergriffen.
    Es bleibt noch Amazon, Netflix und co. finde aber die Bildqualität ist nicht so hoch wie bei einer Bluray, und davon abgesehen ist bei unserer Leitung der Film oft eingefroren oder ganz abgestützt.:(

    Darum habe ich angefangen, Filme die ich öfter sehen möchte, zu sammeln.
    Finde es schön, wenn ich mir einen Film ansehen möchte, einfach aus den Regal einen rauspicken und schon kann es los gehen. (y)
    Schaue mir auch gerne, die entfallenen oder verpatzten Szenen an.
     
  12. Thomas W.

    Thomas W. Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    63
    @Petra.... Streamingdienste haben schon eine top Bild und Tonqualität, wenn alles optimal läuft. Aber das ist der Punkt den Du schon erwähnt hast... ich habe offiziell ne 200 000er Leitung und wenn alles stabil ist, ist es wirklich super. Aber wehe nicht, und das ist schon oft vorgekommen, da ist null mit High.-Definition. Ich würde echt ne brutale Krise bekommen, wenn ich abends mal einen Film schauen wollte und solche Probleme auftreten würden. :mad: Ne... es geht nichts über ein physikalisches Medium. :)

    Und wir Du auch sagst, es ist einfach ne super Sache wenn man auf den Film X Bock hat, ihn aus dem Regal zieht und los gehts!
     
    Rudi Petersen und Falko gefällt das.
  13. Falko

    Falko Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juli 2016
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    248
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ich habe zwar nur eine verhältnismäßig kleine Sammlung zuhause, aber das sind wirklich alles Filme und Serien, die ich liebe. Und es gibt mir ein wohliges und sicheres Gefühl, sie dort im Regal stehen zu sehen, wo ich sie jederzeit angucken kann. Das ist etwas, was nicht einfach so wie aus dem Programm eines Streaming-Anbieters genommen werden kann. Manchmal reicht es auch einfach, sich die Verpackung anzuschauen oder ein Booklet durchzublättern, um sich bestimmte Serien-Episoden ins Gedächtnis zurück zu rufen. Ich zelebriere auch jede einzelne neu gekaufte Blu-ray oder DVD, wenn ich sie das erste mal anschaue.

    Wenn ich beispielsweise die komplette DVD-Reihe von Agatha Christies "Poirot" im Regal betrachte, wie sie so da steht mit ihren hochwertigen, edel designten Verpackungen aus Pappe, die diesen ganz bestimmten, vertrauten Geruch hat (den man auch beim Blättern in den hervorragend geschriebenen Booklets wahrnimmt), dann bekomme ich einfach Glücksgefühle.

    Man bedenke auch die einzelnen Synchronfassungen, die beispielsweise bei Disney-Klassikern variieren können, weil nach Jahren eine neue Synchronisation angefertigt wurde, was sicherlich auch seine Vorteile mit sich bringt. Dennoch will man ja seine Kindheitserinnerungen wieder aufleben lassen. Und da sind die alten, gewohnten Synchronfassungen Gold wert.

    Erst neulich habe ich mir auch privat "Der Junge und das Biest" sowie "Die Melodie des Meeres" auf Blu-ray geleistet. Und ich bin so froh über diese brillante Bildqualität, die komplett störfrei, makellos und gemäldegleich da auf meinem Fernseher erstrahlt. Das ist einfach ein Fest für die Sinne.

    Ich denke daher, der Mix macht es. Streaming hat auch seine Vorteile - insbesondere, um neue Serien oder Filme kennenzulernen, die man sich sonst vielleicht nicht gekauft bzw. angeschaut hätte. Generell bevorzuge ich dann aber doch die makellose Blu-ray-Qualität, in der kurzen Zeit, die mir für Filme und Serien privat zur Verfügung steht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2016
    Rudi Petersen und Thomas W. gefällt das.
  14. Moviefan

    Moviefan Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    8
    Dann möchte ich mich auch mal erklären warum ich seit ca. 3 Jahren Filme (bin "erst" bei 448) sammel:

    Also jeder/oder zumindestens viele gönnen sich den Luxus im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten sich ein Hobby zuzulegen. Und bei uns würde ich sagen ist es zumindestens unteranderem die Leidenschaft für einen guten Film und was dazu gehört. Filme bieten Erlebnisse, Emotionen und vieles mehr, das so dieses Hobby zu was ganz gesonderen macht. Aber warum die Filme zu sammeln?

    Welche Alternativen gibt es denn? Nicht viele!, da fallen mir nur die Videotheken und VoD ein. Dass das TV Programm mit den Kürzungen und Werbeunterbrechungen für Filmfans keine Alternative darstellt sollte klar sein. Und das Kino fällt raus, da es i.d.R. nur aktuelle Filme bringt (zusätzlich gehört Kino natürlich dazu, aber als Alternative nicht).

    Videotheken:
    Mal abgesehen davon, dass auf Grund von VoD man echt Glück hatt wenn es in der eigenen Gegend noch eine gibt. Haben sie wegen den Personalkosten natürlich höhere Leihgebühren als VoD. Und da ist meine Rechnung eine ganz einfache. (Leihgebühren + Fahrtkosten + Zeitaufwand für´s abholen und zurückbringen) x der Anzahl der Sichtungen des Filmes = im Durchschnitt nahe zu gleichhohe Kosten. Was nicht berücksichtigt wurde ist, der Einflussfaktor von Spontanität. Ich kann mich mit den Mitsehern nicht Abends oder am Wochenende oder Feiertagen spontan für einen Film entscheiden. Aber das macht einen erst unabhängig und lässt viel mehr Freude aufkommen. Vielleicht nimmt man den Film viel bewusster wahr wenn ich extra zur Videothek fahre, warte bis er dort verfügbar ist oder bei Wind und Wetter dort hin gehe, aber da lege ich mir auf Grund der ganzen Argumente lieber eine eigene Filmesammlung zu.

    VoD:
    Damit habe ich persönlich zwei Probleme. Zum einen zahle ich für einen Dienst, der mir die Filme zur Verfügung stellt. Er kann aber garnicht garantieren dass alle Filme die ich mir kaufen könnte, dort vorhanden sind. Außerdem zahle ich für jeden Monat, obwohl ich vielleicht in einem Monat nicht sehr viel sehe. (Habe micht nicht so sehr damit auseinander gesetzt dass ich das wirklich sicher sagen kann, oder ob es da noch andere Zahlmodelle gibt). Zudem habe ich mir sagen lassen, dass beim Streamen die Bild und Tonqualität nicht vergleichbar mit physischen Medien seien. Was ein absolutes KO-Kriterium ist. Da ich aus meiner Filmleidenschaft bei mir einen Beamer, Leinwand und ein hochwertiges Audiosystem stehen habe wäre es eindeutig an der falschen Seite gespaart wenn ich dadurch Einbußen hätte. Als letzten Punkt und das ist warscheinlich der tatsächlich wichtigste, habe ich die Befürchtung, dass bei uns auf dem Land die Internet-Verbindung nicht die Leistung hergibt, dass das wirklich läuft wie es soll. Was natürlich das Hauptargument ist. Auch der Technischen Entwicklung wie UHD werden die Streaming-Dienste auf Grund der zu geringen Internet-Verbindung etwas hinterher rennen, auch wenn sie etwas anderes Versprechen oder auch in den Städten zu leitsten im Stande sind.

    Und daher sammel ich Filme. Wobei ich gestehen muss, dass es mir erstmal nur um die Filme geht, für mehr habe ich noch nicht das Geld, soll heißen. Die Technik und Blu-rays für den Spaß sind da, aber für Steelbooks, Booksets und andere Editionen habe ich nicht die Begeisterung, dafür auch noch mehr Geld auszugeben. Daher kommen nur Amarays ins Haus. Ich muss auch erwähnen, dass ich noch nicht bei den X-Beliebigen Filmen angekommen bin. Meine Sammlung ist noch zu klein, so dass ich wirklich die Filme kaufe die mich wirklich interessieren oder Klassiker, die einfach dazu gehören. Daher sind die Fehlkäufe noch sehr gering.
     
    Rudi Petersen und Thomas W. gefällt das.
  15. Sascha

    Sascha Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    43
    Tolle Beiträge! Weiter so (y)
     
    Rudi Petersen gefällt das.
  16. MovieHunter87

    MovieHunter87 Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    18
    "Sammeln" tue ich Filme überhaupt nicht! Ich kaufe mir Filme um sie zu schauen bzw. um sie dann sehen zu können, wenn ich Lust darauf habe! Schöne Steelbooks, "exklusive" Edition etc. interessieren mich nur sehr, sehr wenig.
     
  17. Thomas W.

    Thomas W. Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    63
    Mir sind Verpackungen mittlerweile auch völlig egal, früher habe ich auch mal eher zu einem Steelbook oder so gegriffen.
     
    MovieHunter87 gefällt das.
  18. Moviefan

    Moviefan Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    8
    Die besonderen Verpackungen würden mich eigentlich auch interessieren. Aber dazu braucht man a) das nötige Geld und b) auch den entsprechenden Platz diese auch (z. B. in Vitrienen) auch auszustellen. Da ich weder Platz habe und von meinem Geld lieber weitere Filme in "normalen" Verpackungen kaufe hat sich das Thema für mich erledigt.
     
    Thomas W. gefällt das.
  19. Rudi Petersen

    Rudi Petersen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2016
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    28
    Du kaufst Filme und guckst sie dir nicht an ? Verstehe Ich nicht.Falls du ein Geldscheisser im Keller hast würdest du ihn mir mal ausleihen ( Scherz ).......
     
  20. Rudi Petersen

    Rudi Petersen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2016
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    28
    Du hast bei BD Topfilmen immer gute Qualität und den besten Sound.Und kein Sendelogo oben links im Bild....und Top Movies kann ich mir immer mal wieder ansehen. Kostet aber ne menge Geld.Wenn ich bedenke was ich schon Kohle raus gehauen habe , oh je .......eine Menge.
     

Diese Seite empfehlen