1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kleine Kaufhilfe

Dieses Thema im Forum "Heimkino Forum" wurde erstellt von Nenad Fa, 28. September 2016.

  1. Nenad Fa

    Nenad Fa Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    8
    Moin Moin in die Runde.

    Nun, ich bin seit vielen Jahren Filmfan. Über die ganzen Jahre aber habe ich nie so richtig über Beamer und Leinwände nachgedacht. Aber gerade jetzt fällt mir auf, dass viele Geräte in eine Preisregion angesiedelt worden sind die sicherlich nicht unattraktiv ist für Neueinsteiger.

    Ich würde mich hier gerne an die Profis wenden die sich in dem Bereich mehr als gut auskennen. Ich habe hier und da mal Modelle gesehen und werde diese auch hier verlinken. Ich möchte da gerne eure Meinung wissen welches der Geräte sich lohnen würde im Preis/Leistungsverhältnis oder ob ihr einen besseren Tipp habt der auch gerne ein stück über dem Preis liegen kann den ich hier poste.

    Ich habe nun einige Tage lang für die verschiedensten Geräte beiträge, rezensionen und tests im netz gefunden. Aber im Gegensatz zu Filmen und Videospielbereich weiß ich nicht auf wessen Meinung man in dem Bereich wertlegen kann.

    BENQ TH681H, DLP, Beamer, Full-HD, 1.920 x 1.080 Pixel, 3.000 ANSI Lumen, 10.000:1, 3D
    Dieser hier wird mir zum beispiel als absoluter Pflichtkauf in einigen Ecken empfohlen was die Technik angeht. Aber in sehr vielen Foren und berichten wird von einer Staubproblematik berichtet die eventuell sehr nervig sein kann, vor allem wenn sie innerhalb des gerätes stattfindet und so nur schwer erreichbar ist zum säubern.
    Ist dies so zu bestätigen oder gibt es doch noch sehr gute Methoden die Linse auch von innen säubern zu können und so auch das gerät ohne viel nerverei genießen zu können?
    Der Preis liegt auch zur zeit bei 500€. ich habe gelesen, dass die Kiste damals um einiges teurer war.

    Ansonsten gibt es gerade in meinem Essener Saturn einige Modelle zur auswahl die preislich recht attraktiv klingen. SATURN: Beamer - Beamer & Zubehör - TV + Audio

    Generell wäre ich gewillt für den Beamer alleine als Einsteiger bis 700€ zu investieren. Für Sound ist schon in akzeptabler art und weise gesorgt. Nur würde dann noch eine Leinwand nötig sein... im Besten Falle eine zum einrollen. Der normale Fernseher soll ja weiterhin für den alltagsgebrauch verfügbar sein und der Beamer für spezielle Momente zum einsatz kommen wie Filme oder Sport :)

    Vielen dank schonmal für eure antworten
     
  2. Falko

    Falko Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juli 2016
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hi Nenad Fa, mein Kollege Christian hat letztes Jahr ein Video zu einem anderen Benq-Projektor online gestellt und zwar zum Benq W2000 DLP Projektor. Das ist zwar ein teureres Modell, aber auch hier gab es das Staub-Problem. Schau Dir einfach mal das Video an und entscheide dann, ob Du damit leben könntest oder nicht. Ich glaube, das Thema "Staub" beginnt ab der Minute 17:30.

     
    Rudi Petersen und Nenad Fa gefällt das.
  3. Sascha

    Sascha Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    154
    Punkte für Erfolge:
    43
    Nenad, bei Beamer wird man nie das perfekte Gerät finden, selbst die Sony VW520 Modelle sind nicht als perfekt anzusehen und in dieser Preisklasse dürfte zB Color Uniformity kein Thema mehr sein. Ich kann dir nur raten ein Gerät zu kaufen mit verkapseltem Lichtweg u.a. Sony HW 40,45,55,65 eignen sich auch wunderbar zum Gaming! Oder JVC X500, 5000 , evtl noch einen gut gebrauchten x30, x35.

    Ich hatte wirklich alle Modelle zuhause getestet und zwei Epson 9200 gingen direkt wieder zurück, der eine hatte am zweiten Tag Staub im Lichtweg, der andere sehr starkes Color Uniformity. Dann die Sony HW 40, 55 diese waren deutlich dem Epson vorzuziehen, gerade der HW55, aber auch hier störte mich Color Uniformity, dann erwischte ich einen HW40 der fast null CU aufzeigte, aber dieser hatte leider deutlich aufgehellte Ecken und mit der Zeit störte mich der schwache Schwarzwert und das eingeschränkte Kontrastverhältnis, das kommt zustande da dieses Modell gegenüber dem HW55,65 keine automatische Blende verbaut hat, auch der Nachvolger HW45 hat diese Blende nicht. Aber das ist Jammern auf höherem Niveau.

    Mir kommt nurnoch JVC ins Heimkino, warum erspare ich dir jetzt mal, dass würde zuweit führen. Deine Preisgrenze von 700€ lässt aber leider bald nichts anderes zu wie einen DLP Beamer, hier solltest du zuerst überprüfen ob du für den bekannten Regenbogeneffekt anfällig bist, wenn ja, hat sich das Thema ganz schnell erledigt. Und mit Staub musst du einfach rechnen bei diesen Geräten.
    Auch sind diese Geräte deutlich lauter wie die o.a. am Ende musst du testen, am besten zu Hause!
     
    Nenad Fa gefällt das.
  4. Nenad Fa

    Nenad Fa Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    8
    Vielen Dank erstmal für euren Input.

    Ist ja generell sehr Tricky mit den etwas günstigeren Modellen. Generell bin ich für wenig Dinge empfindlich. Die Staubproblematik kam eben sehr häufig im Netz auf bei den Benq Modellen.

    Bei vielen anderen wurde zumindest einiges mitgegeben an tipps zur reinigung bzw soweit man da selbstständig reinigen kann als laie oder halbprofi.

    ich hatte damals nie an einen beamer gedacht da es in der preisklasse selten was mit HD gab. Früher konnte man zumindest vor Ort mal testen aber dies ist auch nur noch selten der Fall.

    Generell aber würde ich behaupten, dass mich nur wenige Dinge wirklich stören. Bin da recht einfach gestrickt.

    Fällt dennn die staubproblematik dann sehr oft auf, auch bei hellerem bild oder würde dies dann wirklich nur in dunklen passagen aufallen?

    Ich finde die momentanen einsteigerpreise zumindest auf dem papier recht attraktiv um eventuell mal in diese Welt mit einzusteigen. Da muss ich natürlich kompromissbereit sein. Da stören mich kleine unterschiede eher wenig wenn der gesamteindruck ein schönes kleines "Wow" ist im vergleich zum gewohnten TV bild.
     
  5. Nenad Fa

    Nenad Fa Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    8
    @Sascha Ernst

    ich werd mir die genannten Modelle gleich auch mal im netz anschauen. Vielen dank für die Tipps
     
  6. Nenad Fa

    Nenad Fa Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    8
    nun, ich hatte eigentlich vor nur ne halbe stunde mal zu recherchieren bzw mich mal so richtig mit der materie auseinanderzusetzen. Bis dato war der gedanke immer "beamer = großes Bild" und mehr habe ich mir nie bei sowas gedacht.

    vor allem habe ich mich viel mit den punkten beschäftigt die störend wirken könnten. Also alles in allem würde mich so ein Fall aufregen den viele bei den einstermodellen bemängeln... und zwar wenn doch relativ viel staub innerhalb der linse angesammelt ist den man so nicht beseitigen kann ohne das ganze gerät zu öffnen. Die entsthenden flecken die dann besonders bei dunklen bzw schwarzen passagen deutlich sieht würden mich schon etwas nerven.


    Auf der anderen Seite habe ich aber überlegt ob ich das budget dann doch nicht eher etwas höher ansiedle um vielleiczt den einen oder anderen kompromiss weniger eingehen zu müssen. Wie gesagt, bis auf den staub der irgendwann möglicherweise diese weißen flecken auf die wand projiziert bin ich eigentlich wenig empfindlich was details angeht. Aber es sind sich doch viele einig, dass man beim sprung von Einsteiger bis zum nächsthöheren Level schon deutlich mehr Vorteile hätte in mehreren bereichen.

    Es ist aber auch recht schwierig sich einen guten eindruck holen zu können. Die meisten elektrofachmärkte habeb hier kaum noch beamer als testobjekt aufgestellt. Alles ist voll mit zig varianten von tv geräten.

    Ich habe auch bisher noch nie etwas gekauft was ich wieder umgetauscht habe oder per post zurückgeschickt habe. Wie komfortabel bzw unkompliziert würde es laufen wenn ich mir einfach mal auf doof einen beamer per amazon kommen lasse und diesen bei mir teste um ein gefühl dafür zu bekommen? kann es dann problemlos wieder in den karton und zurück?
     

Diese Seite empfehlen