Der Klassiker „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“ mit den Superstars Johnny Depp, Juliette Lewis und Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio in Neuauflage ab dem 6. Mai auf DVD und Blu-ray.

Lange hat es gedauert, bis Leonardo DiCaprio („The Revenant“) endlich seinen ersten Oscar erhalten hat, dabei ließ sich sein herausragendes Talent für schwierige und komplexe Charakterrollen bereits 1993 in „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“ erkennen. Mit seiner tief bewegenden, glaubwürdigen Darstellung des geistig behinderten Arnie erspielte er sich im Alter von nur 19 Jahren an der Seite von Hauptdarsteller Johnny Depp („Black Mass“) die erste Oscar-Nominierung als bester Nebendarsteller. Die bis in die Nebenrollen ausgezeichnet besetzte, sensible und zugleich humorvolle Tragikomödie porträtiert eindringlich das Leben in einer US-amerikanischen Provinz. Am 6. Mai 2016 erscheint der moderne Klassiker des schwedischen Star-Regisseurs Lasse Hallström („Chocolat“) bei Universum Film in Wiederauflage neu auf DVD und Blu-ray.

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Peter Hedges, der auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnete, brachte Regisseur Lasse Hallström Anfang der 90er Jahre diese stille und bewegende Dramakomödie auf die große Leinwand, in der die großen Stars von Morgen frühe Glanzleistungen vollbringen und die heute bereits Klassiker-Status erreicht hat. Für den heute 52-jährigen Johnny Depp war es nach „Cry Baby“ und „Edward mit den Scherenhänden“ ein weiterer Meilenstein seiner noch jungen Kinokarriere. Der Part des geistig zurückgebliebenen Arnie war ursprünglich als kleine Nebenrolle geplant, doch Jungstar Leonardo DiCaprio, der zur Vorbereitung einige Zeit mit behinderten Jugendlichen in einer Klinik verbrachte, spielte die Rolle so überzeugend, dass er zum heimlichen Star des Films avancierte. Für Laiendarstellerin Darlene Cates, die die krankhaft übergewichtige Mutter Bonnie spielt, war es die erste und einzige Filmrolle. Entdeckt wurde sie, nachdem sie in einer Casting-Show über ihre Krankheit und ihr daraus resultierendes, zurückgezogenes Leben sprach – wie ihre Filmfigur hatte sie jahrelang das Haus nicht verlassen.

Endora, irgendwo in Iowa: Gilbert Grape (Johnny Depp) ist einer der jungen Gefangenen dieser Einöde. Seine mit 250 Kilogramm fettleibige Mutter Bonnie (Darlene Cates) hat seit dem Suizid ihres Mannes jahrelang das Haus nicht mehr verlassen und vegetiert vor dem Fernseher dahin. Gilbert hat die Rolle des Familienversorgers übernommen und kümmert sich liebevoll um seinen geistig behinderten Bruder Arnie (Leonardo DiCaprio). Mit seinen allwöchentlichen Versuchen, auf den Wasserturm zu klettern, hält der 17-jährige Arnie seine Familie auf Trab uns sorgt für etwas Aufregung in der sonst so schläfrigen und von Tristesse geprägten Ortschaft. Doch plötzlich tritt die abenteuerlustige und unkomplizierte Becky (Juliette Lewis) auf der Durchreise durch Endora in Gilberts Leben und der junge Mann beginnt, seinen belastenden, grauen Familienalltag zu hinterfragen, mit dem er sich bis dahin zufrieden gegeben hat…

Bildquellen:

  • Gilbert Grape: © Universum Film