Das Stephen Kings Krimis Fernsehpotential haben, hat bereits "Under The Dome" bewiesen. Nun geht mit "11.22.63 - Der Anschlag" bei Fox ein Zeitreise-Krimi an den Start, in dem es die Ermordung Kennedys zu verhindern gilt.

Wie würde die Welt heute aussehen, wenn US-Präsident John F. Kennedy im November 1963 nicht ermordet worden wäre? Hätten Ereignisse wie der Vietnamkrieg verhindert werden können, wenn der Politiker mehr als knapp drei Jahre Zeit gehabt hätte, um seine Visionen zu verwirklichen und Amerika auf einen anderen Weg schicken zu können?

Mit dieser Frage beschäftigt sich Horror-Ikone Stephen King in seinem Roman „Der Anschlag“, der nicht nur von eingefleischten Fans sondern auch von angesehenen Literaturkritikern gelobt wurde. In diesem Jahr findet der Stoff nun auch seinen Weg auf die TV-Bildschirme: Nachdem seit 2013 aus dem Roman eine acht Episoden umfassende Mini-Serie gemacht wurde, die im Februar bei Hulu zu sehen war, feiert „11.22.63 – Der Anschlag“ nun endlich ihre Premiere im deutschen Fernsehen. Denn am heutigen Montag beginnt der Pay-TV-Sender Fox mit der Ausstrahlung.

Ab in die Sixtees

„Der Anschlag“ erzählt die Geschichte von Jake Epping (James Franco), einem High-School-Lehrer mit Sinnkrise, der sich nach einem anderen Leben sehnt und vor allem etwas Sinnvolles damit anfangen will – was bekanntlich oft leichter gesagt ist als getan. Doch dann verändert sich für den Lehrer alles: Ein Treffen mit seinem Freund Al Templeton (Chris Cooper) eröffnet ihm dabei völlig neue Möglichkeiten, denn Al kennt einen Weg in die Vergangenheit.

Als Al ihn in sein Diner bestellt, ist Jake zunächst entsetzt. Al scheint über Nacht um Jahre gealtert zu sein und todkrank ist er auch. Al erklärt ihm das Unmögliche: Im Hinterzimmer seines Lokals ist ein Portal durch die Zeit, über dass er viel Zeit in den 1960er Jahren verbracht hat. Sein Plan war es dabei, den Mord an Kennedy zu verhindern, um eine bessere Zukunft zu schaffen. Doch seine Krankheit macht es ihm unmöglich, die selbstgewählte Mission zu Ende zu bringen. Dafür braucht er Jake – und der ist davon zunächst ganz und gar nicht entzückt.

Mission mit Folgen

Doch nach den ersten wackeligen Gehversuchen in der Vergangenheit findet Jake Gefallen an der Idee. Er wagt zunächst einen Versuch, ob er die Geschichte auch wirklich verändern kann und muss schon da feststellen, dass sein Vorhaben alles andere als leicht ist. Schließlich weiss er, was zu tun ist: Er wird tatsächlich den Mord an US-Präsident John F. Kennedy verhindern, der am 22. November 1963 auf offener Straße erschossen wurde. Dafür hat er knapp fünf Jahre Zeit, denn er landet bei seinen Tripps in die Vergangenheit stets im Jahr 1958.

Also versucht er, die Zeit zu nutzen und herauszufinden, welche Ereignisse den Anschlag in Gang gebracht haben, was den angeblichen Attentäter Lee Harvey Oswald (Daniel Webber) zu dem Mord bewegte und wie er ihn verhindern kann. Doch dabei kommt er immer wieder vom Kurs ab. Nicht nur, dass die schöne Bibliothekarin Sadie Dunhill (Sarah Gadon) ihm den Kopf verdreht, auch die Vergangenheit selbst wehrt sich mit allen Mitteln gegen Jakes Plan. Denn sie will nicht verändert werden und legt dem ambitionierten Lehrer daher jede Menge Steine in den Weg.

Staraufgebot

Mit James Franco („Planet der Affen: Prevolution“, „127 Hours“)  haben „Lost“-Regisseur J.J. Abrams und Warner Bros. ein bekanntes Gesicht für die Hauptrolle der Serie gewonnen. Und auch seine Kollegin Sarah Gadon dürfte spätestens seit „Dracula Untold“ einem größeren Publikum bekannt sein. Hinzu kommen bekannte Namen wie Chris Cooper („American Beauty“, „Der Patriot“) oder auch Josh Duhamel („Transformers“). Hinter der Kamera nahm Oscar-Preisträger Kevin Macdonald Platz, der unter anderem bei „Der letzte König von Schottland“ und dem Politthriller „State of Play“ Regie führte.

Die insgesamt acht Episoden werden fortan immer montags um 21.00 Uhr bei Fox zu sehen sein. Dabei haben die Zuschauer die Wahl, ob sie die Geschichte rund um Jake Epping und seine Mission lieber mit englischem Originalton oder in deutscher Synchronisation sehen wollen.

Bildquellen:

  • Der_Anschlag_1: © Fox International Channels