Zuletzt wurde Petra Schmidt-Schaller mit der Goldenen Kamera als beste Schauspielerin ausgezeichnet, da steht sie schon wieder für Dreharbeiten in Berlin für einen neuen ZDF-Thriller vor der Kamera. Unter dem Arbeitstitel "Getrieben" spielt sie eine Psychologin, die in die Ermittlungen zu einem brutalen Mordfall hinein gezogen wird. Die Regie führt Maris Pfeiffer. Das Drehbuch schrieb Sabrina Maria Roessel und Axel Hildebrand. In weiteren Rollen sind Ulrike C. Tscharre, Matthias Matschke, Kai Scheve, Andreas Pietschmann, Alexander Finkenwirth, Nina Gummich und viele andere zu sehen.

Die LKA-Kommissarin Sibylle Deininger (Ulrike C. Tscharre) bittet ihre Ex-Freundin, die Psychologin Dr. Kara Bischoff (Petra Schmidt-Schaller) um Unterstützung bei den Ermittlungen zu einem Mord an einer jungen Frau. Die Psychologin Kara Bischoff hat einen Anfangsverdacht, dass einer ihrer Klienten, der Familienvater Stefan Grewe (Matthias Matschke), der Täter sein könnte. Aber für eine Anklage durch die Staatsanwaltschaft oder gar einen Tipp an ihre Ex-Freundin fehlen die nötigen Beweise. Und außerdem unterliegt sie der Schweigepflicht. Als ein weiterer Mord nach derselben Vorgehensweise geschieht, verfestigt sich ihr Verdacht. Nach einem Einbruch in Karas Wohnung deutet auch für die Kommissarin vieles auf Grewe hin. Aber der Einbruch ist zugleich der Auslöser dafür, dass Kara erste Zweifel hat, ob ihr Klient Grewe wirklich der gesuchte Mörder ist. Wer immer der psychopathische Täter sein mag, Sybille und vor allem Kara sind für ihn eine Bedrohung. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

„Getrieben“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Polyphon in Zusammenarbeit mit Made in Munich Movies. Produzenten sind Hubertus Meyer-Burckhardt und Christoph Bicker, Co-Produzent ist Mark von Seydlitz. Die Redaktion liegt bei Günther van Endert. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 9. April 2018. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bildquellen:

  • „Getrieben“ – Szene: Bild: © ZDF und Hardy Spitz