Zwei ZDF-Serien, "Dschermeni" und "Draußen schlafen – Der Bettkampf" sowie eine der Kurzgeschichten aus der Reihe "Siebenstein" wurden mit dem EMIL 2018 ausgezeichnet. Dieser Preis wird von der Programmzeitschrift "TV Spielfilm" für gutes Kinderfernsehen jährlich vergeben. Damit wurde ein Mal mehr die erfolgreiche Arbeit des Kinderprogramms des Zweiten Deutschen Fernsehens aus Mainz honoriert.

Vier zwölfjährige Kinder unterschiedlicher Nationalität aus verschiedenen Ethnien treffen in einem Flüchtlingsheim auseinander. Das Treffen bleibt nicht ohne Folgen, die vier Kinder freunden sich an, obwohl ihre Herkunft unterschiedlicher nicht sein könnte. „Dschermeni“ erzählt über diese ungewöhnliche Freundschaft der Kindern. Der Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel schrieb gemeinsam mit Klaus Döring das Drehbuch für die sechsteilige Serie. „Dschermeni“ ist eine Koproduktion des ZDF mit Tellux-Film, Provobis und Sad Origami und wird ab 8. April 2018, jeweils sonntags um 8.35 Uhr, im ZDF ausgestrahlt. Verantwortliche Redakteurinnen im ZDF sind Katrin Pilz und Irene Wellershoff.

„Draußen schlafen – Der Bettkampf“ vermittelt auf spielerische Weise den Teilnehmern Wissen. Der Gastgeber Tommy Scheel verbringt gemeinsam mit seinen jugendlichen Gästen eine Übernachtung unter freiem Himmel. Die Nacht verbringen die Teilnehmer immer wieder an unterschiedlichsten Lokationen, aber nicht minder interessanten Orten. Die acht Folgen basieren auf einer Konzeptidee der Visual Bridges AG Köln, die die Sendungen im Auftrag des ZDF produziert. Verantwortlicher Redakteur im ZDF ist Klaus Wersin.

Ein altes deutsches Volkslied wurde für „Die Vogelhochzeit“ neu aufgearbeitet. Dabei steht die Vermählung einer Drossel mit einer Amsel im Mittelpunkt. Das Lied wurde extra für eine Kurzgeschichte im Rahmen der ZDF-Sendung „Siebenstein“ von Ute Engelhardt und von der Münchner Firma Alpenblick animiert. Verantwortliche ZDF-Redakteurinnen sind Ina Werner und Katrin Pilz. Die Kurzgeschichte wurde im Dezember 2017 ausgestrahlt und ist in der ZDFmediathek abrufbar.

Bildquellen:

  • Dschermeni: Bild: © ZDF und Conny Klein

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*