Mit einer Weltpremiere überrascht Stewart Copeland das deutsche Konzertpublikum im März 2019. Im Rahmen einer Koproduktion mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg präsentiert der Gründer der Band „The Police“ unterschiedliche Pole seines musikalischen Schaffens – auf bislang ungehörte Weise – live.

 Neben Titeln aus Soundtracks wie  „Wallstreet“ „Rumble Fish“, „9 ½ Wochen“, „Talk Radio“ oder „Rapa Nui“, die unter Federführung des Filmmusikkomponisten entstanden sind, werden erstmals auch Songs jener legendären New-Wave-Band in Orchesterversionen zu hören sein, die mit „Roxanne“, „Every Breath You Take“, „So Lonely“ oder „Message In A Bottle“ ab den späten 70ern Welthits in Serie landete. Abgerundet wird das Programm durch Werke aus der Feder von Weggefährte, Komponist und Dirigent Eberhard Schoener sowie eine Auswahl von Stücken, die von Copeland unter dem Pseudonym Klark Kent solo veröffentlicht wurden. Heraus kommt ein als instrumentales Klassikkonzert konzipierter Karrierequerschnitt – unter Mitwirkung des Grammy- und Golden-Globe-Gewinners am Schlagzeug und ergänzt um Akustikgitarre und Kontrabass.

Für die imposante Klangfülle sorgt das Deutsche Filmorchester Babelsberg unter Leitung von Troy Miller. Das in Potsdam ansässige Orchester genießt nicht nur wegen seiner Erfolge auf dem Gebiet der Live-Begleitung von Stummfilmklassikern und durch die langjährige musikalische Untermalung der José Carreras Gala einen exzellenten Ruf. Durch sein Mitwirken an Albumproduktionen deutscher Pop- und Rock-Acts wie Peter Fox, Rammstein oder Udo Lindenberg setzt das „DFOB“ seit Jahren Maßstäbe im Bereich der Fusion von U- und E-Musik. Im Einklang mit dem Tourmotto „Stewart Copeland lights up the Orchestra“ hat der namensgebende US-Drummer/Komponist bereits klare Vorstellungen bezüglich der Rollenverteilung auf der Bühne. 

„Stewart Copeland – Lights Up the Orchestra 2019“

Filmorchester Babelsberg conducted by Troy Miller

Präsentiert von Klassik Radio

20.03.19 Hamburg, Elbphilharmonie (ausverkauft!)

22.03.19 Potsdam, Nikolai-Saal

23.03.19 Düsseldorf, Stahlwerk

24.03.19 Stuttgart, Liederhalle 

Bildquellen:

  • Stewart: ©Shayne Gray