Beim „Green Me Filmfestival“ in Berlin erhielt „Voll verzuckert – That Sugar Film“ den Green Me Award 2016 in der Kategorie Best Food Film. Am 26. Februar 2016 erscheint „Voll verzuckert – That Sugar Film“ auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand.

Beim 9. „Green Me Filmfestival“ in Berlin wurden Anfang Februar über 30 Filme zum Thema Nachhaltigkeit und Umwelt im Vorfeld der Berlinale aufgeführt. Die besten Beiträge wurden von einer hochkarätigen Jury gewählt und im Rahmen einer Abendgala ausgezeichnet. Der erfolgreiche, bunte Dokumentarfilm „Voll verzuckert – That Sugar Film“ des Australiers Damon Gameau setzte sich dabei in der Kategorie Best Food Film gegen die Konkurrenz durch: Die Jury, bestehend aus Steffen Reese, Rapper GReeeN, Sarah Wiener und Dr. Ursula Hudson, kürte den Zuckerfilm mit dem begehrten Green Me Award.

Zuckerdiät

Als werdender Vater startete der Australier Damon Gameau einen bemerkenswerten Selbstversuch: Er unterzog sich einer „Zuckerdiät“, bei der er nur Nahrungsmittel zu sich nahm, die als zuckerarm oder gar als gesund vermarktet werden. Keine Schokolade oder andere Süßigkeiten – 60 Tage lang standen täglich 40 Teelöffel Zucker aus sogenanntem „Wellness-Food“ wie Smoothies, fettarmem Joghurt und Müsli auf dem Speiseplan. Damit hat er die erfolgreichste australische Dokumentation aller Zeiten geschaffen, die in poppig-bunten Bildern zeigt, welchen Effekt die weiße Substanz auf unseren Körper hat und welche Gefahren von verstecktem Zucker wirklich ausgehen.

Bewusstsein für eine Substanz

Ebenso unterhaltsam wie informativ klärt Regisseur und Hauptakteur Damon Gameau in „Voll verzuckert – That Sugar Film“ über das Lebensmittel Zucker auf und demonstriert am eigenen Leib dessen Wirkung auf den menschlichen Organismus. Sein Ziel war es nicht, Menschen dazu zu bewegen, Zucker aufzugeben, sondern ein Bewusstsein für eine Substanz zu schaffen, die unnötigerweise in 80 Prozent der verarbeiteten Lebensmittel in unseren Supermarkt-Regalen ist. Nach der Deutschlandpremiere auf der Berlinale 2015 in der Sektion „Kulinarisches Kino“ und dem Kinostart im Oktober 2015 erscheint die Dokumentation jetzt auch im Heimkino.

Website: http://www.vollverzuckert-thatsugarfilm.de/

Bildquellen:

  • Voll verzuckert: Bild: ©Universum Film GmbH