Die Feelgood-Komödie „So viel Zeit“ ist ein Plädoyer für große Träume, Freundschaft und die Leidenschaft zur Musik. Sowie eine melancholische Liebeserklärung an das Scheitern zugleich. „So viel Zeit“ ist ab 31. Mai 2019 auf DVD erhältlich.

Für Rainer kommt scheinbar alles zu spät. Er ist sterbenskrank und hat als Familienvater versagt. Noch dazu hat er seine Musikerkarriere als Frontmann der 80er-Jahre-Rockband „Bochums Steine“ in den Sand gesetzt. Und damit nicht nur sich selbst sondern auch seinen Bandkollegen jede Chance auf Erfolg verbaut.

Schlechte Aussichten

Finstere Aussichten auf ganzer Linie. Doch dann gibt das Leben ihm eine Zugabe. Rainer erfährt von einem möglichen Gig in Bochums Rockpalast. Jenem schicksalshaften Ort, an dem die Laufbahn seiner Band vor 30 Jahren in einer großen Blamage endete. Aber das soll es nicht gewesen sein. Rainer beschließt, dass „Bochums Steine“ noch ein letztes Mal im Rockpalast spielen müssen. Er trommelt die Truppe für ein Comeback zusammen. „So viel Zeit“ feiert das Leben, die Liebe und die Tatsache, dass es nie zu spät ist, seinem Schicksal eine entscheidende Wendung zu geben.

 Herausragend besetzte Tragikomödie

„So viel Zeit“ ist eine herausragend besetzte, tragikomische Hymne auf das Leben – voller Witz und Melancholie. Zum deutschen Top-Cast gehören Jan Josef Liefers („Vier gegen die Bank“), Jürgen Vogel („Die Welle“) und Richy Müller („Schlussmacher“). Ferner Armin Rohde („Nachtschicht“) und Matthias Bundschuh („Wir sind die Neuen“). Auch die legendäre Band „Scorpions“ ist in einem Gastauftritt zu sehen. Als Regisseur zeichnet der vielfach preisgekrönte Philipp Kadelbach („Parfum“, „Nackt unter Wölfen“, „Unsere Mütter, unsere Väter“) verantwortlich.

Ruhrpottcharme und sympathische Charaktere

Der Film basiert auf den Motiven von Frank Goosens gleichnamigen Roman und überzeugt mit sympathischen Charakteren und einer großen Portion Ruhrpott-Charme. Die DVD enthält reichlich Bonusmaterial: eine Hörfilmfassung, Interviews mit Cast und Crew sowie B-Roll-Material.
Webseite zum Film: www.sovielzeit-film.de

Bildquellen:

  • So viel Zeit: Bild: © Universum Film GmbH