Mit nur neun Jahren fokussierten sich die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz aus Magdeburg auf einen weltumspannenden Erfolg. Mit zwölf Jahren gründen sie gemeinsam mit Gustav Schäfer und Georg Listing jene Band, die ab 2005 unter dem Namen „Tokio Hotel“ die Welt erobern wird.

„Tokio Hotel – Hinter die Welt“

Sie werden bestaunt, belächelt, gehasst und verehrt. Der Erfolg ist gigantisch:Platin in 68 Ländern, ausverkaufte Konzerte und der androgyne Bill wird zur Stilikone. Mit Anfang Zwanzig fliehen die Zwillinge – reich und berühmt – im Privatjet nach Los Angeles und lassen Tausende von begeisterten Fans und ein Leben hinter Schutzmauern hinter sich. Sie möchten ihre Freiheit zurück und wissen nicht, wie und ob es weitergeht. 

Der Film taucht ein in das Leben der Band, begleitet Bill und Tom durch einsame Wüsten Kaliforniens und Gustav und Georg an die Ufer der Elbe. Sie sprechen über den Preis des Erfolgs, die Unzertrennlichkeit der Zwillinge, über Liebe, Sexualität, Heimat, und Musik. Zur Albumproduktion kommt die Band im Studio in Berlin zusammen und bereitet Welttourneen durch Südamerika, Europa und Russland vor. Unbeirrt verfolgt die Band, die schon alles erlebt hat, ihren in der Kindheit begonnen Traum weiter und das Popmärchen Tokio Hotel geht in die nächste Runde. 
 
„Tokio Hotel – Hinter die Welt“ ist ab dem 23. Februar u.a. bei Amazon erhätlich. 

Bildquellen:

  • Tokio_Hotel: © kinofreund eG 2018
  • Tokio_Hotel: © kinofreund eG 2018

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*