Die Thrillerserie "The Missing" schlug ein, wie ein Hammer. Nervenaufreibende Handlung und unerwartete Wendungen katapultierten die Serie in den Zenith der Filmgeschichte. "The Missing 2" hat das zeug, die Thrillerserie für immer dort zu verankern. Die zweite Staffel der packenden 8-teiligen Thrillerserie (8 Folgen auf 2 BDs/3 DVDs inkl. umfangreichem Bonusmaterial) erscheint am 29. September 2017. Genug Zeit, Erdnüsse in ausreichender Menge zu kaufen und sich ein Wochenende frei zu nehmen.

The Missing Staffel 2Es sind 11 Jahre vergangen, als die damals 13-jährige Alice Webster spurlos verschwand. Da taucht sie plötzlich wie aus dem Nichts auf. Mitten auf dem Marktplatz ihres Heimatortes bricht sie zusammen, wie vom Himmel gefallen. Dann murmelt Alice im ihrem Delirium den Namen „Sophie Giroux“. Der Name schlägt ein wie eine Bombe. Schnell wird der pensionierte Kommissar Julien Baptiste gerufen. Er hatte seinerzeit in dem Fall des vermissten französischen Mädchens Sophie ergebnislos ermittelte. Die Ungewissheit ließ ihn nie zur Ruhe kommen. Wurden die beiden Mädchen womöglich vom selben Täter entführt und lebt Sophie vielleicht noch? Die Suche nach Sophie führt den unsteten Kommissar Baptiste über Deutschland, den Irak bis in die Schweiz. Er fühlt, dass ihm nur noch wenig Zeit bleibt um die Wahrheit herauszufinden.

Genau wie in Staffel 1 geht es bei „The Missing Staffel 2“ mehr um das Schicksal der Opfer als um die Motive der Tat. Dagegen scheitert bei „The Missing 1“ die Ehe der Eltern an der tragischen Entführung ihres Kindes, während bei Staffel 2 der Verlust des geliebten Kindes die restliche Familie eher zusammenschweißt. Doch dann stürzt die unerwartete Rückkehr von Alice ihr Leben in ein totales Chaos mit fatalen Konsequenzen.

„The Missing“ ist eine der fesselndsten und ergreifendsten BBC-Krimi-Produktionen. Die Staffel bietet nervenaufreibende Handlung und unerwarteten Wendungen. „The Missing 2“ steht dem Erfolg und der Machart der ersten Staffel in nichts nach. Vielleicht ist die zweite Staffel sogar noch dramatischer und das Ende noch überraschender. Die Drehbuchautoren Harry und Jack Williams haben es verstanden, sich nicht zu wiederholen und das Thema Kindesentführung von einer völlig anderen Seite zu beleuchten. Die außergewöhnliche Handlung wird durch das Wechseln auf verschiedene Zeitebenen Szene für Szene effektvoll vorangetrieben und die vielen rätselhaften Hinweise zu einer komplexen Geschichte zusammengefügt.

Schuldgefühle, Verzweiflung, Besessenheit und Wahnsinn werden durch die famosen Darsteller so authentisch vermittelt, dass sich diese Gefühle beklemmend intensiv auf die Zuschauer übertragen. Der leidenschaftliche Kommissar Baptiste ist grandios besetzt mit einem der großartigsten europäischen Charakterdarsteller, dem 63-jährigen Tchéky Karyo (Nikita, Nostradamus, James Bond – GoldenEye), aber auch die anderen Schauspieler wie David Morrissey (The Walking Dead), Laura Fraser (Breaking Bad), Keeley Hawes (Doctor Who), Abigail Hardingham (Broadchurch), Roger Allam (Game Of Thrones, Inspector Barnaby, Endeavour) Filip Peeters (Loft) oder der Frankfurter Florian Bartholomäi (Deutschland 83, Tatort) sind für ihre Rollen perfekt gecastet und agieren einfach umwerfend.

Bildquellen:

  • „The Missing“ Staffel 2 – Cover: Bild: © New Pictures & all3media International / Sky
  • „The Missing“ Staffel 2 – Szene: Bild: © New Pictures & all3media International / Sky

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*