Als intensiv, raffiniert und gnadenlos fesselnd beschreibt Constantin-Film den Thriller „The Girl on the Train“. In der top-besetzten Bestsellerverfilmung geht es um menschliche Abgründe und mystische Geheimnisse, um privateste Gedanken und psychologische Irrgänge. Kinostart für „Girl on the Train“ ist der 27. Oktober 2016.

In „The Girl on the Train“ spielt Emily Blunt die junge Rachel, die nach ihrer Scheidung am Boden zerstört ist. Ihren täglichen Weg zur Arbeit verbringt sie damit, über das vermeintlich perfekte Paar zu phantasieren. Jeden Morgen passiert ihr Zug eine Reihe von Einfamilienhäusern, immer wieder beobachtet Rachel die Menschen in ihrem Zuhause und jedes Mal flüchtet sie sich dabei in eine Traumwelt. Besonders ein Paar hat es Rachel angetan, in ihrer Vorstellung führen die beiden ein perfektes Leben. Doch eines Morgens beobachtet Rachel etwas Schockierendes. Als sie kurz darauf aus der Zeitung erfährt, dass genau die Frau, die sie tagtäglich beobachtet, verschwunden ist, wendet sie sich an die Polizei. Unaufhaltsam wird Rachel immer tiefer in ein Labyrinth aus Lügen, Träumen, Wunschvorstellungen und realer Gefahr verwoben und schon bald droht die Heldin dem Wahnsinn zu verfallen…

Seit der Buchveröffentlichung im Januar 2015 hat sich „The Girl on the Train“ weltweit bereits sieben Millionen Mal verkauft und ist damit der am schnellsten verkaufte Roman für Erwachsene in der Geschichte. Der internationale Bestseller landete schon in der ersten Woche auf einem Spitzenplatz in der New York Times Bestseller-Liste und hielt sich hier wochenlang. Auch in Deutschland feiert das Buch große Erfolge bei der Leserschaft und verkaufte sich bis heute weit über eine halbe Millionen Mal.

Ein clever gemachter, doppelbödiger Thriller, der seine Heldin immer wieder tief fallen lässt, so Constantin Film.

Bildquellen:

  • Girl_on_the_train: © 2016 Constantin Film Verleih GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*