Noch druckfrisch sind die Neuigkeiten um das laufende Projekt von George Clooney, in Zusammenarbeit mit den Coen Brüdern („No Country for Old Men“, „Fargo“). George Clooney, der im Berlinale Eröffnungsfilm der Coen-Brüder „Hail, Caesar!“ zu sehen war, wird bei „Suburbicon“ Regie führen. In den Hauptrollen werden u.a. Juliane Moore zu sehen sein, die zuletzt mit „Still Alice“ auf sich Aufmerksam gemacht hat, sowie Matt Damon („Der Marokkaner“).

Die Handlung des Films ist in der ruhigen Kleinstadt „Suburbicon“ angesiedelt, in der ein gewaltsamer Einbruch eine Bilderbuchfamilie zu Erpressern, Rächern und Betrügern macht. Der Name „Suburbicon“ bezieht sich der Wortherkunft nach auf die Außenbezirke von größeren Städten, repräsentativ für das urbane Amerika also.

Auf der Berlinale haben sich jetzt die Tele München Gruppe (TMG) und der Weltvertrieb Bloom diesen heiß umkämpften Film gesichert. Der Deal soll alle Rechte für die deutschsprachigen Gebiete Europas beinhalten. Geschäftsführender Gesellschafter der TMG Dr. Herbert Kloiber freute sich, dass man nach „Fargo“ wieder einen Film der Coen-Brüder an Land ziehen konnte, so wie er auch die Einzigartigkeit des sich noch in der Entstehung befindenden Filmes herausstellte. In der Tat lassen alle beteiligten Protagonisten hohe Erwartungen aufkommen.

„Hail Cesar“ mit George Clooney läuft seit dem 18. Februar in den deutschen Kinos.

Bildquellen:

  • TM: ©TM

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*