Als Taxi-Fahrer muss man ja mit allem rechnen und mit allen Wassern gewaschen sein. Das Gleiche gilt auch für die modernere Form der Fortbewegung - als Uber-Fahrer. Da will der gutmütige Stu gerade ein paar Euro verdienen, da wird er und sein Uber-Taxi von dem grimmigen Polizsiten Vic konfisziert und für eine Verfolgungsjagd zweckentfremdet. Das ungleiche Duo kämpft mal auf der gleichen, mal auf verschiedenen Seite um den richtigen Weg. Für Stu gilt, am Leben bleiben und die Fünf-Sterne-Bewertung als Uber-Fahrer erreichen. Dafür muss er einiges in Kauf nehmen. Die rasante Komödie geht am 11. Juli in den deutschen Kinos an den Start. Kommt doch mal Uber.

Taxi fahren ist ja sowas von out, denkt sich der gutmütige Uber-Fahrer Stu (Kumail Nanjiani). Als Uber-Fahrer lernt man viel mehr Menschen kennen und viel näher, als in einem langweiligen Taxi. Dann lernt der positiv gestimmte Fahrer Stu doch eindeutig mehr Menschen kennen als ihm lieber ist. Und so nah wollte er seine Fahrgäste nun auch nicht kennenlernen. Denn als der griesgrämige Polizist Vic (Dave Bautista) auf der Jagd nach einem brutalen Killer kurzerhand sein Uber-Taxi zweckentfremdet, wird die Gutmütigkeit von Stu doch auf eine harte Probe gestellt. Schließlich will er doch mit seinem Fahrdienst seinen Lebensunterhalt bestreiten. Dafür muss er einen kühlen Kopf behalten und möglichst am Leben bleiben. Nur so kann er auf die langersehnte Fünf-Sterne-Bewertung als Uber-Fahrer hoffen.

Unter der Regie von Michael Dowse sind in dieser Actionkomödie außerdem Iko Uwais, Natalie Morales, Betty Gilpin, Jimmy Tatro, Mira Sorvino und Karen Gillan zu sehen.

Details zu „Stuber“

  • Regisseur: Michael Dowse
  • Drehbuch: Tripper Clancy
  • Produzenten: Jonathan Goldstein, John Francis Daley
  • Besetzung: Kumail Nanjiani, Dave Bautista, Iko Uwais, Natalie Morales, Betty Gilpin, Jimmy Tatro, Mira Sorvino, Karen Gillan
  • Kinostart: Donnerstag, den 11. Juli 2019

Bildquellen:

  • „Stuber“ – Szene: Bild: © 2019 Twentieth Century Fox