Die aggressiven Expansionspläne von Netflix haben auch auf die Nutzer in Deutschland Auswirkungen. Das Streaming-Unternehmen, das seine Abonnentenzahlen im letzten Quartal auf  knapp 66 Millionen Nutzer weltweit steigern konnte, setzt seine angekündigte Preisanpassung bereits im September um und erhöht den Preis für das „Standard“-Abo.

Zuschauer, die Netflix-Inhalte künftig in HD verfolgen wollen, werden dann monatlich mit 9,99 Euro zur Kasse gebeten. Zum Deutschland-Start kostete des Abo, mit dem man Serien und Filme auch auf zwei Geräten gleichzeitig abspielen kann, noch 8,99 Euro im Monat. Die Preiserhöhung, die man auf der Preisübersichtseite des Streamingportals einsehen kann, betrifft zunächst aber nur Neuabonnenten. Wer das „Standard“-Abo bereits abgeschlossen hat, zahlt ein Jahr weiterhin den bisherigen Preis.

Das „Basis“-Paket, ohne HD, bleibt bei 7,99 Euro, wer Serien und Filme in Ultra HD sehen will, muss zum „Premium“-Paket greifen. Das schlägt mit 11,99 Euro zu Buche, erlaubt aber auch das Abspielen von Netflix auf vier Geräten gleichzeitig.

Bildquellen:

  • NETFLIX LOGO: © Netflix

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*