Das Geschäft mit Streaming-Angeboten boomt, das haben nicht nur die Netflix, Amazon und Co. erkannt, sondern in zunehmendem Maß auch die TV-Sender selbst, die nun einen Stück vom Kuchen abhaben wollen. Immer mehr von ihnen folgen dem Trend, zusätzlich eigene Angebote zu starten und so die Zuschauer ohne Umwege über andere Plattformen zu erreichen. Als neuestes Mitglied dieses Clubs hat sich nun der Disney-Konzern positioniert, der mit Disney Life nun seinen eigenen Video-on-Demand-Dienst an den Start schickt, wie die „Financial Times“ am Donnerstag berichtete.

Verfügbar sein wird das Angebot dabei zunächst in Großbritannien: Für 9,99 Pfund im Monat bekommen Nutzer dabei Zugriff auf zahlreiche Disney-Produktionen, zu denen neben Trickfilm-Klassikern wie „Der König der Löwen“ auch die Pixar-Filme oder diverse Serien des Disney Channel gehören. Ausgenommen sind dabei allerdings Marvel-Inhalte, „Star Wars“ oder auch Serien des Senders ABC.

Disney Life soll nach seiner Premiere in Großbritannien auch in weitere Länder kommen. Laut der „Financial Times“ stünden dabei unter anderem Italien, Frankreich oder auch Deutschland fürs kommende Jahr auf dem Plan. Ob und wann Disney Life hierzulande verfügbar wird, bleibt aber erstmal noch abzuwarten.

Vor Disney hatten in diesem Jahr unter anderem die US-Networks Showtime und HBO eigene Streaming-Dienste an den Start gebracht, um die eigenen Inhalte auf direktem Weg zum Zuschauer bringen zu können. Da nicht jeder Interessent über einen regulären Kabel-Anschluss verfüge, könne man auf diesem Weg die Lücke füllen, hatte HBO zum Start seines Services erklärt, über den Hit-Serien wie „Game of Thrones“ oder auch „True Detective“ fortan auch ohne klassisches Abo in die Haushalte kommen.

Bildquellen:

  • 90Jahre_WaltDisneyAnimation: © Alberto E. Rodriguez/Getty Images For Disney Animation

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*