Mit den Quartalszahlen konnte ProSiebenSat.1 auch die Wiederauflage der Kooperation mit den Disney Studios bekannt geben. Voraussichtlich ab 2016 werden dann die Filme und Serien des berühmten US-Filmstudios auf den Sendern der Mediengruppe zu sehen sein. Seit 2012 hatte RTL das Rechtepaket inne, das nun wieder in Unterföhring landet. Für wie lange die Kooperation geplant ist, darüber schweigen sich beide Seiten noch aus.

Auch der Preis für die Vereinbarung wurde von ProSiebenSat.1 nicht bekannt gegeben. Dass sich die Investition lohnen wird, davon ist Rüdiger Böss, als Executive Vice President Group Programming Acyuisitions für den Kauf von Sendelizenzen zuständig, überzeugt: „Wir sind uns sicher, dass die Zuschauer die neuen Serien und Spielfilme von Disney lieben werden. Durch den Vertrag bieten wir auch in Zukunft beste Hollywood-Unterhaltung mit großartigen Inhalten. Außerdem bekommen die Zuschauer ausgewählte Serien exklusiv bei uns zu sehen – und das nicht nur im Free-TV, sondern über alle Plattformen hinweg.“

Das bedeutet: Die Vereinbarung gilt nicht nur für die Free-TV-Sender, sondern auch für die Pay-TV-Programme und Video-on-Demand (VoD)-Dienste wie Maxdome. Zu den Highlights, die in den nächsten Jahren zu sehen sein werden, gehören die Marvel-Produktion „Captain America: Civil War“, die Realverfilmung des „Dschungelbuchs“, Pixar-Klassiker wie die „Findet Nemo“-Filme sowie die kommenden „Star Wars“-Filme.

Neben den großen Blockbustern enthält die Vereinbarung auch Serien von ABC wie besipielsweise ein neuer Ableger der bei Sat.1 erfolgreich laufenden Crime-Serie „Criminal Minds“, die wieder für Sat.1 lizensiert wurde. Auch die jüngsten ABC-Sprosse, „Quantico“ und „Code Black“ werden bei ProSiebenSat.1 ihre Premiere feiern.

Bildquellen:

  • 90Jahre_WaltDisneyAnimation: © Alberto E. Rodriguez/Getty Images For Disney Animation