Seit kurzem sorgt er für Furcht und Schrecken in deutschen Kinos: „Slender Man“. Unser Tipp: für Gruselfans ein lohnender Kinobesuch!

Vier Highschool-Schülerinnen (Julia Goldani Telles, Joey King, Jaz Sinclair und Annalise Basso) aus Massachusetts wollen die Legende vom Slender Man als erfunden entlarven. Aus xdiesem Grund führen sie ein Ritual durch. Doch als eine von ihnen spurlos verschwindet, scheint es, als ob die unheimliche hochgewachsene Gestalt mit den Tentakelarmen (Javier Botet) wesentlich realer ist, als sie dachten.

Düstere und verstörende Bilder

Niemand ist sicher vor dem „Slender Man“. Das gesichtslose, hochgewachsene Wesen im dunklen Anzug treibt die Menschen buchstäblich in den Wahnsinn. Die mit langen Tentakeln ausgestattete Horrorgestalt entführt Kinder und stiftet sie zu bestialischen Taten an. „Er dringt in deinen Kopf ein wie ein Virus!“ In düsteren und verstörenden Bildern macht der „Slender Man“ Jagd auf seine Opfer – ein Entkommen ist unmöglich.

Ein Mädchen verschwindet…

In einer Kleinstadt in Massachusetts vollziehen vier High-School-Mädchen ein Ritual, um die Legende des „Slender Man“ zu entlarven. Als eines der Mädchen unter mysteriösen Umständen verschwindet, befürchten die anderen, dass sie sein nächstes Opfer wird.

Von Genre-Kennern mit Spannung erwartet

Sylvain White („Ich werde immer wissen, was du letzten Sommer getan hast“, „Stomp the Yard“) hat die Regie übernommen. Und verleiht dem Gruselschocker seine ganz eigene unverkennbare Handschrift. Der Cast des von Genre-Kennern mit Spannung erwarteten Projekts „Slender Man“ setzt sich zusammen aus Julia Goldani Telles („The Affair“, „New in Paradise“), Joey King („Conjuring – Die Heimsuchung“), Jaz Sinclair („When the Bough Breaks“), Annalise Basso („Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück“) und Javier Botet („Die Mumie“, „Es“).
Facebookseite: https://www.facebook.com/SlenderManFilm/

Bildquellen:

  • Slender Man: Bild: © Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH