Casinos und Hollywood ­– das passt hervorragend zusammen. Casinos in Las Vegas oder in anderen Städten, in denen sich fast alles um das Glücksspiel dreht, ziehen nicht nur Stars und Sternchen an. Sie üben auch eine magische Anziehungskraft auf Drehbuchschreiber und Regisseure aus.

Das Glücksspiel im Internet ist zwar in den vergangenen Jahren immer populärer geworden, unter anderem auch durch Portale wie Casinoverzeichnis24.com und natürlich aufgrund bekannter Titel von verschiedenen Herstellern der Branche. Trotzdem ist die Atmosphäre in einem echten Casino bis heute kaum mit anderen Orten zu vergleichen. Somit ist es wenig verwunderlich, dass Casinos oft als Kulisse für Szenen in Hollywoodstreifen oder für ganze Filme dienen.

 

„Die Hauptregel im Casino lautet: Veranlasse sie zu spielen, und sorge dafür, dass sie wiederkommen. Je länger sie spielen, desto mehr verlieren sie. Am Ende kriegen wir alles.“

Dieses Zitat stammt aus einem der bekanntesten Glücksspielfilme aller Zeiten, nämlich dem Film „Casino“ aus dem Jahr 1995. Der Film überzeugt nicht nur mit einer spannenden Geschichte, sondern auch mit echten Weltstars. In den Hauptrollen waren damals Robert de Niro, Sharon Stone und Joe Pesci zu sehen.

 

„Natürlich bin ich im Casino. Ich wohne sogar in Ihrem Hotel, und ich habe einen heißen Tipp für Sie: Gummibärchen in der Minibar.“

Ein Zitat aus „Ocean’s Eleven“, dem ersten der mittlerweile drei Teile, in denen es um eine Betrügerbande unter der Führung von Danny Ocean geht. In der Neuauflage eines Films aus den 60er Jahren spielen unter anderem George Clooney und Brad Pitt die cleveren und liebenswürdigen Gangster.

 

„Ich verliere nicht. Wer darauf setzt, dass ich verliere, verliert, und der verliert viel. Und wer mich kriegen will, muss früh aufstehen, denn ich bin schnell.“

Dieser Satz stammt aus dem dritten Teil der Reihe, „Ocean’s Thirteen“.

 

„Wir sind zwei Menschen, die genau wissen, was sie wollen. Wir wollen alles. Wir wollen es sofort und wir wollen es immer.“

Warren Beatty und Annette Benning spielten 1991 die Hauptrollen im Film „Bugsy“, in dem es um die wahre Geschichte von Benjamin Siegel geht, einem der Gründer der ersten großen Casinos in Las Vegas.

 

„Ich komme eigentlich bloß nach Hause, um mir den Spermageschmack aus dem Mund zu spülen.“

In „Fear and Loathing in Las Vegas“ geht es – wenig überraschend – um die weniger glamouröse Seite der Stadt.

 

„Doppelnull-Agenten sollen ja eine kurze Lebenserwartung haben.“

James Bond darf in dieser Sammlung nicht fehlen – der Satz stammt aus „Casino Royale“.

 

„Ich meine, was glauben sie, was uns hier hergelockt hat und was uns hier hält, mitten in der Wüste? Es ist das Geld. Das hier ist das Ziel der ganzen Festbeleuchtung, der Gratisreisen und der Gratis-Hotelsuiten, der Ströme von Champagner und Whiskey und des Einsatzes von Legionen der schärfsten Bräute. All das haben wir einzig und allein arrangiert, um an ihr Geld zu kommen. Das ist die Wahrheit über Las Vegas. Die einzigen Gewinner sind wir. Die Spieler haben keine Chance.“

Noch ein Zitat aus „Casino“ – einfach ein toller Film.

Bildquellen:

  • Casino: Photo by Kay on Unsplash