Seit fast zwei Jahren sitzen „Sherlock“-Fans nun schon auf dem Trockenen, denn seitdem Anfang Januar 2014 die dritte Staffel der BBC-Produktion ausgestrahlt wurde, gab es nichts Neues mehr von dem populären Meister-Detektiv zu sehen. In wenigen Wochen wird diese Dürreperiode allerdings vorerst zu Ende sein, denn der Ausstrahlungstermin für das kommende Weihnachts-Special steht endlich fest: Am 1. Januar werden die BBC und der US-Sender PBS die langerwartete Sonderfolge mit dem Titel „Sherlock: The Abominable Bride“ in ihrem Programm ausstrahlen. Zudem soll die neue Folge auch in ausgewählten Kinos gezeigt werden.

Fans dürfen sich dabei über einen historisch angehauchten Start ins neue Jahr freuen, denn die im Frühjahr gedrehte Spezial-Folge wird im viktorianischen London der 1890er Jahre spielen. Benedict Cumberbatch und Martin Freeman werden demzufolge passend in Szene gesetzt, um ihren neuesten Fall als Sherlock und Watson zu lösen. Was es mit der titelgebenden „abscheulichen Braut“ auf sich hat und wer sie ist, ist allerdings noch nicht bekannt.

Gleiches gilt für einen möglichen Ausstrahlungstermin im deutschen Fernsehen. Bei der dritten Staffel ließ sich die ARD etwa fünf Monate Zeit – die drei Episoden fanden Ende Mai und Anfang Juni 2014 ihren Weg ins Programm des öffentlich-rechtlichen Senders. Wie lange „Sherlock“-Fans diesmal warten müssen, steht bisher nicht fest.

Derweil laufen bei den Verantwortlichen allerdings schon die Vorbereitungen für die vierte Season auf Hochtouren. So arbeiten Steven Moffat und Mark Gatiss derzeit bereits eifrig an den Büchern für die neuen Folgen. Im Frühjahr 2016 sollen dann die Dreharbeiten beginnen. Sollte der Terminplan gehalten werden können, könnte die Premiere dann wieder zum Jahreswechsel erfolgen.

Bildquellen:

  • Sherlock_EineLegendeLebt: © Polyband

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*