Nach dem der Vorgänger von „Bad Moms 2“ im Jahr 2016 mit mehr als 1,5 Millionen Kinobesuchern im deutschsprachigen Raum einen beachtlichen Erfolg feierte, kehren die drei schrulligen Mütter nun in das Heimkino zurück. 

Schrullig und gut drauf: „Bad Moms 2“

Die dauergestressten „Bad Moms“ Amy, Kiki und Carla pfeifen auf traditionelle Perfektion und wollen sich dieses Jahr dem alljährlichen Weihnachtsvorbereitungs-Wahnsinn samt allen hochgesteckten Erwartungen entziehen, indem sie für ihre Familien eine ganz besondere Bescherung planen. Die Hoffnungen der drei scheinen jedoch schneller als erwartet zu platzen, als sie plötzlich mit ihrem wohl schlimmsten Weihnachtsalbtraum konfrontiert werden: ihren eigenen Müttern! Die tauchen nicht nur unverhofft (und ungeladen!) auf, sondern treiben mit ihren Schrullen und Macken alle an den Rand des Wahnsinns. Es kommt zum ultimativen Duell zwischen Müttern und Töchtern. Trotz des ungewissen Ausgangs steht eines bereits jetzt fest: Dieses Weihnachten wird niemand so schnell vergessen.

Den bekannten „Bad Moms“-Heldinnen Mila Kunis, Kristen Bell und Kathryn Hahn schließen sich drei wahre Urgesteine des großen Kinos an: die herausragende Susan Sarandon („Cloud Atlas“), Christine Baranski („Mamma Mia!“) und Cheryl Hines („Die nackte Wahrheit“) als scharfzüngige und aufdringliche Mütter. „Bad Moms 2“, geschrieben von und unter der Regie der „Hangover“-Macher Jon Lucas und Scott Moore, garantiert noch mehr Chaos, mehr Randale und vor allen Dingen mehr Spaß – und das nicht nur für Mütter.

„Bad Moms 2“ erscheint am 9. März 2018 u.a. bei Amazon

Bildquellen:

  • Bad_Moms_2: © 2012 UNIVERSUM FILM GMBH - ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
  • Bad_Moms_2: © 2012 UNIVERSUM FILM GMBH - ALLE RECHTE VORBEHALTEN