Eines der erfolgreichsten Formate der BBC startet im Frühjahr neu und könnte auch bei Netflix eine Heimat finden. Der Streamingdienst soll sich mit der britischen Fernsehanstalt in Verhandlungen über die neuen Folgen von "Top Gear" befinden.

Weltweit zählt „Top Gear“ zu den erfolgreichsten Produktionen der BBC – sowohl im linearen Fernsehen als auch beim Streamingdienst Netflix, das viele der alten Folgen im Angebot hat. Nach dem allseits bekannten Ausscheiden des beliebten Moderatorentrio um Jeremy Clarkson wollte die britische Fernsehanstalt die Sendung nicht begraben und startet mit neuen Gesichtern ab Mai mit neuen Folgen. Und Netflix hat Interesse an der Zweitverwertung signalisiert.

Wie die britische Tageszeitung „The Guardian“ berichtet, sollen erste Verhandlungen zwischen dem Streaming-Anbieter und der BBC bereits stattgefunden haben. Sollte der Deal tatsächlich über die Bühne gehen, würden es zu einem Konkurrenzkampf der alten mit der neuen „Top Gear“-Crew auf den derzeit führenden Streamingdiensten kommen. Amazon Prime Instant Video hatte im Sommer 2015 Clarkson, Richard Hammond und James May für eine neue Auto-Show unter Vertrag genommen.

Auch Netflix hatte sich um das Trio bemüht, die Verhandlungen aber abgebrochen, weil die Forderungen zu hoch schienen. Nun setzt Netflix scheinbar eher auf den bereits etablierten Namen der Sendung, die künftig Radio-Moderator Chris Evans und „Friends“-Darsteller Matt LeBlanc moderieren werden.

Bildquellen:

  • Netflix_02: © Netflix