Lebensfreude, Cleverness und Warmherzigkeit – all das vereint nur eine Person: Mary Poppins! Die Vorfreude auf das Wiedersehen mit dem wohl bekanntesten Kindermädchen der Kinogeschichte steigt. Denn am 20. Dezember kehrt sie zurück auf die große Leinwand.

Mary bringt kunterbunte Fantasiewelten und fröhlichen Gesang nicht nur zurück ins Hause Banks, sondern verzaubert mit Ihrer unwiderstehlichen Art auch wieder Groß und Klein! In „Mary Poppins‘ Rückkehr“ tritt die beliebte Nanny nach einem tragischen Ereignis und inmitten einer Krise zurück in das Leben der Banks Kinder.

Musik für ein Lächeln im Gesicht

Zusammen mit ihrem Freund Jack will sie der Familie wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Und was wäre dazu besser geeignet, als die richtige Musik? Glücklicherweise folgen auf Klassiker wie „Löffelchen voll Zucker“ und „Chim chim Cher-ee“ endlich weitere aufmunternde Songs. Sie sind alle seit dem 7. Dezember digital sowie ab dem 14. Dezember auch auf CD erhältlich. Mit diesen Liedern im Ohr ist die Wohnung im Nu blitzblank, das Gewissen ganz rein und die Lebenslust geweckt.

Neun brandneue Songs und 18 Instrumentalstücke

Die besondere Magie der Melodien und Texte des ersten Films findet sich auch in „Mary Poppins‘ Rückkehr“ wieder. Der Soundtrack enthält neun brandneue Songs und 18 zauberhafte Instrumentalstücke. Sowohl die Lieder als auch der Score stammen aus der Feder des Emmy- und Tony Award-Preisträgers Marc Shaiman („Hairspray“, „South Park“) und seines Co-Texters Scott Wittman („Hairspray“, „Smash“).

Zurück in die 30er Jahre

Die sanften und fröhlichen Klänge des hochtalentierten Orchesters versetzen die Zuhörer zurück in die 1930er Jahre. Ins wunderschöne London, direkt in die Cherry Tree Lane und lassen Alltag und Probleme vergessen. Diese Gefühlslage wird in Stücken, wie „Der Drache fliegt los“ oder „Mary Poppins erscheint“ thematisiert. Gleichzeitig spiegeln sich die aufregenden Erlebnisse der Banks Kinder mit Mary Poppins in temporeichen Titeln wie „Der Zauber der reizend keramischen, herrlich dynamischen Schale“ und „Schnell zu Big Ben“ wieder.

Das erwartet uns im Kino

London in den 1930er Jahren, mitten in der Wirtschaftskrise. Michael Banks (Ben Whishaw) ist inzwischen erwachsen geworden und arbeitet für die Bank, bei der auch schon sein Vater angestellt war. Er lebt noch immer in der Cherry Tree Lane. Mit seinen mittlerweile drei Kindern – Annabel (Pixie Davies), Georgie (Joel Dawson) und John (Nathanael Saleh) und der Haushälterin Ellen (Julie Walters). Seine Schwester Jane Banks (Emily Mortimer) tritt in die Fußstapfen ihrer Mutter und setzt sich für die Rechte der Arbeiter ein.

Die Freude kehrt zurück

Zusätzlich hilft sie Michaels Familie, wo sie kann. Als sie einen persönlichen Verlust erleiden, tritt Mary Poppins (Emily Blunt) auf magische Weise wieder in das Leben der Familie Banks. Und mit Hilfe ihres Freundes Jack (Lin-Manuel Miranda) kann sie die Freude und das Staunen zurück in ihr Zuhause bringen.

Bildquellen:

  • Mary Poppins‘ Rückkehr: Bild: © Disney