Die Gerüchteküche brodelte schon lange, nun scheint es gewiss: Mark Wahlberg spielt die Hauptrolle in einer Filmversion von „Der 6-Millionen-Dollar-Mann, einer Science-Fiction-Serie aus den 70er Jahren. Der US-Titel der Kino-Filmversion lautet „The Six Billion Dollar Man“ – aus Millionen wurden Milliarden, die Inflation läßt grüßen. Wahlberg spielt in dem Streifen, der im Mai 2019 in die Kinos kommen soll, nicht nur die Hauptrollen, er ko-produziert auch.

Produziert wird die Kinoversion des Science-Fiction-Klassikers von der neugegründeten Produktionsfirma der langjährigen Geschäftsführerin von Warner Bros., Sue Kroll, Kroll & Co. Entertainment, auf dem Warner-Gelände in Burbank, Kalifornien. Kroll gab jetzt auch den bevorstehenden Produktionsstart des Action-Thrillers bekannt.

Wahlberg als Ko-Produzent

Warner Bros. hat die Rechte an „The Six Billion Dollar Man“ von der Firma Weinstein erworben, die kürzlich Konkurs angemeldet hatte. Neben Stephen Levinson, Bill Gerber, Scott Faye und Karen Lauder tritt Wahlberg auch als Produzent des Streifens in Erscheinung.

Mit bionischen Implantaten zum Übermenschen

Das Kinoprojekt ist angelehnt an Martin Caidins berühmte Roman-Vorlage „Cyborg“ aus dem Jahr 1972: Als Ex-Astronaut und Testpilot Steve Austin bei einem Flugzeugabsturz lebensgefährlich verletzt wird, kann ihn nur eine Operation retten, die sechs Millionen Dollar kostet. Dabei ersetzt man einige seiner Körperteile durch bionische Implantate, was ihm übermenschliche Fähigkeiten verleiht: Sein linkes Auge kann wie eine Kamera heranzoomen und ist infrarottauglich. Seine Beine lassen ihn bis knapp 100 km/h schnell rennen. Und sein rechter Arm wird stark wie ein Bulldozer. All diese Kräfte nutzt Steve Austin, um als Geheimagent fürs „Office of Scientific Intelligence“ (OSI) zu arbeiten.

Nur ein einziger Fernsehfilm geplant

Eigentlich war der Sechs-Millionen-Dollar-Mann als einmaliger Fernsehfilm geplant. Hierzu engagierte man Lee Majors als Hauptcharakter und drehte den „Six Million Dollar Man“. Im März 1973 feierte der Film Premiere auf ABC. Die Quoten waren so gut, dass im gleichen Jahr zwei weitere Fernsehfilme folgten. Da der Hype sich nicht legte, entschied man sich, Steve Austin in Serie zu schicken. 1974 ging es los. Unter dem Titel „Der 6 Millionen Dollar Mann“ entstand die erfolgreiche TV-Serie mit Lee Majors in der Hauptrolle. Und wer weiß – vielleicht klappt dieses Kunststück ja noch einmal, sodass wir Wahlberg bald ebenfalls in Serie erleben dürfen.

Zuletzt in „Alles Geld der Welt“

Zuletzt war Mark Wahlberg in „Alles Geld der Welt“ (Bild oben) zu sehen. Der Film wird ab dem 13. Juli als DVD und auf Blu-ray erhältlich sein: Amazon-Link

Bildquellen:

  • Alles Geld der Welt: Bild: © Tobis Film GmbH