Eva Hesse ist im Alter von nur 34 Jahren gestorben, und konnte sich in ihrem kurzen Leben bis an die Spitze der US-Kunstszene kämpfen. In Deutschland ist sie nur Eingeweihten bekannt, obwohl sie als jüdisches Flüchtlingskind ehemals aus Hamburg stammte. Ihre Werke werden heute auf dem Kunstmarkt für 10 Mio. USD gehandelt. Einer von mehreren Gründen sich mit dem Dokumentarfilm „Eva Hesse“ auseinander zu setzen.

Marcie Begleiter, Professorin am Art Center College of Design Los Angeles und Dozentin an der Internationalen Filmschule Köln, hat sich von Eva Hesse seit Jahren fesseln lassen. Mit Hesse teilt sie die deutsch-jüdischen Wurzeln, die Erfahrung des Schritts aus den USA zurück ins Land der Eltern und den Kampf um Anerkennung als Frau in einer männerdominierten Branche. Nach einem erfolgreichen Theaterstück über Eva Hesse hat sie – u.a. mit Unterstützung des Goethe-Instituts – den Stoff zu einem abendfüllenden Dokumentarfilm weiterentwickelt.

Anlässlich der Ausstellung „Eva Hesse – One More than One“ in der Hamburger Kunsthalle (29. November 2013 bis 2. März 2014) konnte der Dokumentarfilm über Leben, Werk und Wirkung von Eva Hesse produziert werden, so wie auch ihre komplexen und nicht immer eingängigen Werken betrachtet werden konnten. Eine Möglichkeit war hier auch erstmals gegeben, das filmische Porträtieren von Hesses Werken.

Der Direktor des Tate Museums Nicholas Serota beschrieb Hesse 2013 als eine extrem relevante Künstlerin, die für einen Übergang und eine Vermittlung der Kunst der 1960er Jahre stünde.

Eva Hesse, die als Kind vor den Nazis in die USA fliehen konnte, hatte ihre künstlerische Erweckung 1964/65 während eines Deutschland-Aufenthaltes. Sie starb 1970 in New York an einem Hirntumor und schuf in dieser kurzen Zeit ein Werk, das die Geschichte der Kunst veränderte. U.a. das MoMa, das Guggenheim, die Tate Modern und das Museum Ludwig besitzen zentrale Arbeiten von ihr.

Bildquellen:

  • Eva_Hesse: © 2016 KFP Kölner Filmpresse & Service GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*