Fans von Sci-Fi-Action-Serien dürfen sich über die neue Lizenz von „Comet Lucifer“ im Programm von KSM Anime freuen. Ursprünglich während der Herbst-Season, also ab Oktober bis Dezember 2015, ausgestrahlt, schafft es der zwölfteilige Anime „Comet Lucifer“ von Animationsstudio 8bit (u.a. „Infinite Stratos“ und „The Fruit of Grisaia“) kommenden Winter in hiesige Gefilde.

Unter der Regie von Yasuhito Kikuchi (u.a. Infinite Stratos) und Atsushi Nakayama (u.a. „Absolut Duo“) entstand nach einem Skript von Yuuichi Nomura (mit verantwortlich für „Eureka Seven“ und „Gundam Seed“) ein Potpourri aus Mecha-Action, Comedy und ein klein wenig Romance. Daneben fand sich mit und um Key-Animateur Masami Gotou (u.a. „Escaflowne“ und „Macross F“) ein erfahrenes Ensemble an Kreativen im Studio 8bit ein. Für visuell ansprechende Animationen und ein mitreißendes Geschehen ist also gesorgt!

Gift, eine fantastische Welt, in der Kristalle ebenso zum Alltag gehören wie Roboter – sei es nun zur Bergung der besagten Edelsteine oder zum Kämpfen, Fliegen und Fahren. In dieser abenteuerlichen Umgebung lebt der Junge Sougo Amagi, dessen Hobby es ist, die typisch blauen Kristalle – genannt Giftium – dieser Welt zu sammeln. Bei der Suche nach eben diesem Giftium gerät Sougo unverhofft und unbeteiligt in eine Auseinandersetzung seiner Klassenkameraden in dessen Verlauf sich die Gruppe in einer verlassenen unterirdischen Ruine wiederfindet. Hier begegnet der vor einem Mecha flüchtende Junge einem geheimnisvollen Mädchen mit blauem Haar und roten Augen. Was hat es mit dem Mädchen auf sich, wieso wird sie gewaltsam verfolgt und welches Abenteuer wird Sougo nun erwarten?

Bildquellen:

  • Comet Lucifer: © KSM Anime

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*