Schluss, aus, vorbei! Und was jetzt? Ablenken! Am besten in einer Wohngemeinschaft mit bindungsunfähigen Dauersingles. „Gut zu Vögeln“ erzählt von Großstädtern, die Sex lieben, Beziehungen fürchten und eigentlich doch mehr vom Leben wollen. Jetzt feierte der Film in Berlin seine große Weltpremiere. Mira Thiels charmante Kinokomödie á la „Sex and the City“ konnte das Premierenpublikum voll und ganz überzeugen – Darsteller und Filmemacher wurden im Anschluss an die Filmvorstellung unter Jubel und großem Applaus auf der Bühne empfangen.

Neben den Hauptdarstellern Anja Knauer, Max von Thun und Max Giermann kamen auch die Co-Stars Samy Challah, Katharina Schlothauer sowie Gaststars wie Kai Wiesinger, Birte Glang und Lara Mandoki in die Kulturbrauerei. Das Drehbuch zu „Gut zu Vögeln“ schrieb Regisseurin Mira Thiel gemeinsam mit Judith Bonesky und Friederich Oetker. Der Film ist eine Produktion der Viafilm in Co-Produktion mit der Rat Pack Filmproduktion und der Constantin Film Produktion für das Label Alpenrot. Als Produzenten zeichnen Friederich Oetker und Constanze Guttmann gemeinsam mit Christian Becker, Max Frauenknecht und Benedikt Böllhoff verantwortlich.

Der Film startete am 14. Januar deutschlandweit in den Kinos.

 

Bildquellen:

  • Gut zu Vögeln: 2015 Constantin Film Verleih GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*