Es ist erst ein paar Wochen her, dass die Aufdeckung des Abgas-Skandals den deutschen Autobauer VW bis in den Kern erschüttert hat und es wird vermutlich noch Jahre dauern, bis der Scherbenhaufen vor der eigenen Tür beseitig ist. Während in Wolfsburg also derzeit vor allem Schadensbegrenzung betrieben wird, wird die Geschichte andernorts schon wieder von vorn aufgerollt. Denn der Abgas-Skandal rund um VW soll verfilmt werden, wie die Branchenportale „Variety“ und „Deadline“ am Montag berichteten.

Mit dabei ist auch ein prominter Hollywoodstar, denn Leonardo DiCaprio ist mit seiner Firma Appian Way als Produzent bei dem Projekt an Bord. Der Film soll dabei auf dem geplanten Buch von Jack Ewing basieren, in dem der Autor die Manipulations-Affäre bei Millionen Dieselfahrzeugen von VW aufarbeitet. Die Filmrechte an dem Buch hat sich bereits das Filmstudio Paramount Pictures gesichert, das demzufolge ebenfalls bei der Verfilmung mitmischt.

Für DiCaprio ist es als engagierter Umweltschützer nicht das erste Mal, dass er sich in seinem filmischen Schaffen entsprechenden Umweltthemen widmet. Ob er auch selbst vor der Kamera an der VW-Geschichte mitwirken wird, ist bisher allerdings nicht bekannt. Gleiches gilt für einen potenziellen Regisseur sowie andere Darsteller.

Bildquellen:

  • Kino: © Auerbach Verlag