Schon kurz vor Weihnachten fanden die Dreharbeiten zu "Kidnapping Stella" ihr Ende. Der packende Thriller "Kidnapping Stella" unter der Regie von Thomas Sieben ist hochkarätig besetzt mit Jella Haase, Max von der Groeben sowie Clemens Schick in den Hauptrollen. Gedreht wurde an verschiedenen Drehorten in Berlin und Brandenburg. Eine perfekt geplante Entführung gerät mehr und mehr zum Problemfall für die Beteiligten, denn nichts ist, wie es soll. Und die Entführte kämpft mit allen Mitteln.

Es passiert auf offener Straße. Zwei maskierte Männer überwältigen eine junge Frau und zerren sie in einen Wagen. Sie fesseln und knebeln die junge Frau und bringen sie in eine abgelegene Wohnung. Dort bezieht sie gegen ihren Willen eine schallisolierte Wohnung. Der Name der jungen Frau ist Stella (Jella Haase). Sie ist die Tochter eines reichen Industriellen. Die Entführer sind der kaltblütig agierende Vic (Clemens Schick) und sein jüngerer Komplize Tom (Max von der Groeben). Es scheint, als ob sie einen akribisch vorbereiteten Plan folgen. Doch Stella ist nicht bereit, das perfekte Opfer zu spielen. Für sie ist klar, sie wird bis zum Schluss für ihre Freiheit kämpfen.

Mit der Entführung nimmt ein dramatisches Spiel um Macht und Überleben seinen Lauf. Vieles ist nicht so, wie es scheint. Denn sowohl Stella als auch ihre Entführer haben Geheimnisse und die führen zu fatalen Komplikationen in einer Entführung, die zu perfekt beginnt.

„Kidnapping Stella“ erzählt mit wenigen Elementen – einer spannenden Geschichte, drei starken Schauspielern und einem klaustrophobischen Hauptmotiv – einen mitreißenden Thriller. Der Film ist eine Adaption des preisgekrönten britischen Thrillers „The Disappearance of Alice Creed“.

Regisseur und Drehbuchautor Thomas Sieben inszeniert „Kidnapping Stella“ mit drei der profiliertesten Schauspieler des deutschen Kinos: Jella Haase, Max von der Groeben und Clemens Schick.

„Kidnapping Stella“ ist eine Produktion der Henning Ferber Filmproduktion in Koproduktion mit SevenPictures Film (Dr. Stefan Gärtner, Verena Schilling). Der Film entsteht mit Förderung des Medienboard Berlin Brandenburg sowie des DFFF. Universum Film wird „Kidnapping Stella“ bundesweit im Kino starten.

  • Darsteller: Max von der Groeben, Jella Haase, Clemens Schick
  • Produktion: Henning Ferber Filmproduktion in Koproduktion mit SevenPictures Film
  • Regie und Drehbuch: Thomas Sieben
  • Produzent: Henning Ferber
  • Verleih: Universum Film

 

Bildquellen:

  • „Kidnapping Stella“ – Foto vom Set: BIld: © 2012 Universum Film GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*