Ab dem 17. März erscheint die gesamte erste Staffel von „iZombie“ auf DVD, eine neue Produktion der Macher von „Veronica Mars“ (Rob Thomas und Diane Ruggiero). Basierend auf einem „DC Vertigo Comic“ hat die Serie hohes Kultpotenzial.

Wie viele Leute können schon von sich behaupten, dass ihnen ihre Leibspeise dabei hilft, Mordfälle zu lösen?

In der Geschichte ist die Medizinstudentin Liv auf dem Weg in eine brillante Zukunft … bis sie zum Zombie wird. Nun steckt sie zwischen den Lebenden und den Untoten, kündigt ihre Freundschaften auf, löst ihre Verlobung und zieht nach Seattle, um dort in der Pathologie zu arbeiten, wo sie Zugang zur einzigen Sache hat, die sie an ihre irdische Existenz bindet: Menschliches Gehirn. Doch die neue Diät bringt auch Nebenwirkungen mit sich: Sie hat plötzlich Visionen – Geistesblitze aus den Erinnerungen der Verstorbenen – darunter auch Hinweise, wie diejenigen getötet wurden. Livs Chef, ein ebenso brillanter wie exzentrischer Pathologe, ermutigt sie, das neugewonnene Talent auszunutzen und einem diensteifrigen Detective der Mordkommission bei der Lösung der Fälle zu helfen. Und das ist ja wohl das mindeste, was ein aufrechter Zombie tun kann, meint diese kultige Serie.

Zum englischsprachigen Trailer geht es hier.

 

Bildquellen:

  • iZombie: ©Warner Bros. De