Mit „It Comes at Night“, englisch für „Es kommt in der Nacht“, dürfen wir uns auf einen Horror-Thriller der Extraklasse freuen. Regie führte Trey Edward Shults, der auch das Drehbuch zum Film schrieb. Shults hat mit dem Film eigene Erfahrungen mit seinem Vater am Sterbebett verarbeitet. Kinostart ist der 18. Januar 2018.

Das Ende der Welt. Eine tödliche Infektionskrankheit hat fast alles Leben auf der Erde ausgelöscht. Der siebzehnjährige Travis (Kelvin Harrison Jr.) und seine Eltern Paul (Joel Edgerton) und Sarah (Carmen Ejogo) gehören zu den letzten Überlebenden. Schwer bewaffnet leben sie in einem einsamen Haus im Wald. Über lange Strecken zeigt Shults die Geschehnisse aus der Perspektive von Pauls und Sarahs Sohn Travis.

Die Schrecken der Außenwelt rücken näher

Getrieben von Angst und Paranoia versucht die Familie, mit ihren spärlichen Vorräten zu überleben. Als plötzlich ein verzweifeltes junges Paar (Riley Keough, Christopher Abbott) mit seinem kleinen Sohn bei ihnen Schutz sucht. Trotz ihrer guten Absicht, sich gegenseitig zu helfen, rücken die Schrecken der Außenwelt immer näher. Sie haben tiefe Spuren in den Seelen der Menschen hinterlassen. Und bald regieren Panik und Misstrauen zwischen den beiden Familien. Denn jeder kann die Krankheit in sich tragen und zur tödlichen Bedrohung werden. Wie weit wird Paul gehen, um Frau und Sohn zu schützen?

Das Genre-Highlight des neuen Jahres

Mit dem atmosphärisch dichten, klaustrophobischen Psycho-Horrorthriller kommt ein Genre-Highlight des neuen Jahres in die Kinos. Joel Edgerton („Black Mass“, „The Great Gatsby“) ist in der Rolle des Familienoberhaupts Paul zu sehen. Seine Frau wird von Carmen Ejogo („Alien: Covenant“, „The Purge: Anarchy“) gespielt. Christopher Abbott („James White“, „Girls”) und Riley Keough („American Honey“, „The Girlfriend Experience“) spielen das junge Paar.

Newcomer Kelvin Harrison Jr. beeindruckt

Der Newcomer Kelvin Harrison Jr. („The Birth of a Nation“) beeindruckt als Pauls Sohn Travis, der versucht, dem absurden Gegensatz zwischen dem sicheren Familienleben und dem Grauen der Außenwelt einen Sinn zu geben. Regisseur Trey Edward Shults wurde 2015 für seinen Debütfilm „Krisha“ mit dem Preis der Grand Jury beim South by Southwest Film Festival ausgezeichnet. „It Comes At Night“ lief auf dem diesjährigen Fantasy Filmfest.
Webseite zum Film (engl.): https://a24films.com/films/it-comes-at-night

Bildquellen:

  • It Comes At Night: Bild: © Universum Film GmbH