Mit „Das Hochzeitsbankett“ gelang es Ang Lee erstmals, auch international breite Aufmerksamkeit zu erlangen. Ausgezeichnet mit dem Goldenen Bären auf der Berlinale und nominiert für den Auslandsoscar erzählt der zweite Teil der sogenannten „Father Knows Best“-Trilogie vom homosexuellen Taiwanesen Wai-Tung, der seine konservativen Eltern mit einer Scheinehe zu täuschen versucht. Infolge des titelgebenden „Hochzeitsbanketts“ kommt es allerdings zu turbulenten und folgenschweren Verwicklungen …

Frühwerk des zweifach Oscar ausgezeichneten Regielegende Ang Lee („Brokeback Mountain“, „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“), ausgezeichnet mit dem Goldenen Bären 1993 in auf der Berlinale. Das Hochzeitsbankett erscheint ab 26. Mai auf DVD.

Auch Ang Lee’s „Eat Drink Man Woman“ ist ab dem 26. Mai bei KochFilms im Heimkino erhältlich.

Der Golden Globe- und Oscar-nominierte Abschluss in Ang Lees „Father Knows Best“-Trilogie ist berührendes Familienporträt und kulinarisches Vergnügen zugleich. Auch hier ist Sihung Lung als Familienoberhaupt zu sehen, diesmal als verwitweter Meisterkoch, dem der Geschmackssinn allmählich verloren geht. Das hindert ihn jedoch nicht daran, mit seinen drei Töchtern zum regelmäßigen Abendessen zusammenzukommen, um den klassischen Generationenkonflikt schließlich in einem überraschenden Finale zu transzendieren.

„Eat Drink Man Woman“ wurde 1994 für die Oscars und Golden Globes als bester fremdsprachiger Film nominiert.

 

Bildquellen:

  • „Das_Hochzeitsbankett“: ©KochFilms

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*