Bei den in Beverly Hills verliehenen Golden Globes ging der begehrte Preis in der Kategorie „Beste Schauspielerin – Drama“ für ihre Performance in „Raum“ an Brie Larson. Der Film kommt am 17. März 2016 im Verleih von Universal Pictures in die Kinos.

Brie Larson konnte sich in der Kategorie Beste Schauspielerin – Drama gegen ihre Konkurrentinnen Cate Blanchett  („Carol“), Rooney Mara („Carol“), Alicia Vikander („The Danish Girl“)  und Saoirse Ronan („Brooklyn“) durchsetzen.
Damit setzt „Raum“ noch vor dem deutschen Kinostart seine Erfolgsgeschichte weiter fort. Im Dezember wurde das Drama bereits als „Bester ausländischer Film“ mit dem British Independent Film Award ausgezeichnet.

Der Film „Raum – ein Leben zu zweit auf neun m2″,  ist die außergewöhnliche Geschichte von Jack (Jacob Tremblay), einem lebhaften Fünfjährigen und seine liebende Mutter Ma (Brie Larson). Wie jede Mutter will sie, dass Jack glücklich und sicher ist. Sie zieht ihn liebevoll auf, spielt mit ihm, erzählt ihm Geschichten – doch ihr Leben ist alles andere als normal. Sie sind gefangen in diesem Raum. Ma hat daher ein ganzes Universum innerhalb des Raums für Jack erschaffen und wird vor nichts Halt machen, um sicherzugehen, dass Jack auch in dieser tückischen Umgebung in der Lage ist, ein vollkommenes und schönes Leben zu führen. Aber als Jack immer mehr Fragen über ihre Situation stellt und Ma an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stößt, beschließen sie eine riskante Flucht. Erfolg oder Misserfolg hängen nun von Jack ab…

Sein Potential konnte das von Lenny Abrahamson inszenierte Drama bereits auf dem Toronto Filmfestival (TIFF) beweisen. „Raum“ setzte sich gegen mehr als 400 Kurz- und Langfilme durch und gewann den Publikumspreis.

Bildquellen:

  • Room: © Universal Pictures Germany