Jennifer Lawrence und Javier Bardem liefern eine schauspielerische Meisterleistung in „Mother!“. Denn die beiden Oscar-Preisträger beweisen in Darren Aronofskys furiosem Psychothhriller erneut ihre enorme Wandlungsfähigkeit und gehen unter der Führung des Ausnahmeregisseurs bis zum Äußersten – überraschend, schockierend, abgründig! Ab 14. September 2017 läuft der Thriller in den deutschen Kinos.

Die Beziehung eines Paares wird auf eine harte Probe gestellt, als ungebetene Gäste in ihr Haus kommen und den friedvollen Alltag stören. Regisseur und Drehbuchautor Darren Aronofsky („Black Swan“, „Requiem for a Dream“) vereint in „Mother!“ Jennifer Lawrence, Javier Bardem, Ed Harris und Michelle Pfeiffer in den Hauptrollen. Und schuf einen fesselnden Psycho-Thriller über Liebe, Hingabe und Aufopferung. 

Plötzlich überraschender Besuch vor der Tür…

Ein Dichter (Javier Bardem) und seine Frau (Jennifer Lawrence) haben sich in die Abgeschiedenheit eines Landhauses zurückgezogen. Er versucht, seine Schreibblockade zu überwinden. Sie richtet das Haus ein, kocht, wäscht – und wird zunehmend von alptraumhaften Ängsten geplagt. Dann plötzlich steht unangemeldeter Besuch vor der Tür. Ein Fremder (Ed Harris) und kurze Zeit später dessen Ehefrau (Michelle Pfeiffer). Das Paar wird vom Dichter eingeladen zu bleiben. Obwohl die junge Frau des Künstlers, der die Aufdringlichkeit der Besucherin nicht behagt, dies nicht recht möchte. Und die nächste Invasion des Refugiums lässt nicht lange auf sich warten. Dann tauchen die Söhne (Domhnall und Brian Gleeson) des fremden Ehepaares auf und tragen ihren zunehmend heftigeren Streit im Haus aus.

Abgründig, vielschichtig und visuell überwältigend

Keiner erschafft Welten so wie er – abgründig, vielschichtig und visuell überwältigend. Nach seinem triumphalen Erfolg mit „Black Swan“ erschuf Darren Aronofsky nun mit „Mother!“ erneut einen mysteriösen Psychothriller, der auf allen Ebenen überrascht. Jennifer Lawrence („Passengers“, „Silver Linings“) begibt sich in der Rolle der sanftmütigen Ehefrau auf eine schauspielerische Tour-de-Force und beeindruckt mit ihrer bisher intensivsten Performance. An ihrer Seite spielt Javier Bardem („No Country for Old Men“) gewohnt brillant den ambivalenten Dichter.

Toll besetzt, bis in die Nebenrollen

In weiteren Rollen begeistern: Michelle Pfeiffer („Dark Shadows“) und Ed Harris („Snowpiercer“) als sinistres Ehepaar, Domhnall Gleeson („The Revenant – Der Rückkehrer“) und Brian Gleeson („Assassin’s Creed“) als streitsüchtige Brüder sowie Kristen Wiig („Der Marsianer – Rettet Mark Watney“) als eiskalte Literaturagentin. Für die visuelle Konzeption zeichnet Kameramann Matthew Libatique verantwortlich (Oscar-nominiert für „Black Swan“), mit dem Aronofsky alle bisherigen Filme gemeinsam umsetzte.

Facebookseite zum Film: https://www.facebook.com/Paramount.Pictures.Germany.Kino#MotherMovie

Bildquellen:

  • Mother!: Bild: © Paramount Pictures Germany GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*