Im fünften Film der ZDF-Reihe „Lotta & der dicke Brocken" spielt Josefine Preuß am Filmdonnerstag, 31. März 2016, zur Primetime überzeugend eine Chefin wider Willen.

Der Herausforderung als Chefin einer Spedition muss sich Lotta, dargestellt von Josefine Preuß, im fünften Film der ZDF-„Lotta“-Reihe stellen. Am Donnerstag. 31. März 2016, 20.15 Uhr, soll sie in „Lotta & der dicke Brocken“ als Chefin wider Willen die Spedition ihres erkrankten Vaters leiten und eine Pleite abwenden. Diesmal mit von der Partie: Andrea Sawatzki, Tilo Prückner, Frank Röth und Bernhard Piesk. Edzard Onneken führte Regie nach dem Drehbuch von Sebastian Orlac. Der Film entstand wie die vorhergehenden nach Motiven von Annegret Heldts Roman „Die letzten Dinge“.

Im Familienunternehmen läuft einiges schief

Lotta unterbricht ihr Studium, denn im Familienunternehmen sind Vater Meinolf (Frank Röth) und Bruder Sebastian (Bernhard Piesk) ausgefallen. Meinolf liegt im Krankenhaus, und die Firma steht am Abgrund. Schnell stellt die nach Schwielow zurückgekehrte Lotta fest: Von ihrem Bruder Sebastian hat sie bei der Rettung der in Schieflage geratenen Familienspedition nicht viel Unterstützung zu erwarten. Widerwillig übernimmt sie also selbst einen Posten, den sie nie haben wollte und in der Vergangenheit sogar immer heftig bekämpft hat: den des Chefs. Und so schlägt sich die alleinerziehende Mutter herum mit der Bank, mit unlustigen Auftraggebern und noch unlustigeren Mitarbeitern. Überraschend tritt eine wohlhabende und eigenwillige Unternehmerin (Andrea Sawatzki) auf den Plan und bringt Lotta auf eine neue Idee.

ZDF im WWW:
www.zdf.de
http://twitter.com/ZDF
http://facebook.com/ZDF

Bildquellen:

  • Lotta und der dicke Brocken: Bild: © ZDF / Britta Krehl

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*