Liebe ohne Berührung, das Romantik-Drama „Five Feet Apart“ erzählt die Geschichte von Stella (Haley Lu Richardson) und Will (Cole Sprouse), die sich über vermeintliche Hindernisse hinwegsetzen und ihrem Alter weit voraus scheinen. Der Kinostart ist für die zweite Jahreshälfte geplant. 

Für das Drehbuch von Mikki Daughtry („Sleep Tight“, „The Children“) & Tobias Iaconis („Behind Enemy Lines: Colombia, The Children“) und unter der Regie von Justin Baldoni („Jane the Virgin“, „My Last Days“) standen neben Haley Lu Richardson („Split“, „The Edge of Seventeen“) und Cole Sprouse („Riverdale“, „The Suite Life of Zack and Cody“) auch Moises Arias(„The Kings of Summer“, „Ben-Hur“) und Kimberly Hébert Gregory („Vice Principals“) vor der Kamera.

Stella Grant (Haley Lu Richardson) ist eine typische 17-jährige… sie hängt an ihrem Laptop und an ihren besten Freunden. Aber anders als die meisten Teenager verbringt sie einen großen Teil ihres Lebens als Mukoviszidose-Patientin im Krankenhaus. Ihr Leben wird von Routinen, Regeln und Selbstkontrolle bestimmt – all das wird auf die Probe gestellt, als sie mit Will Newman (Cole Sprouse) einen unwiderstehlich charmanten Mit-Patienten kennen lernt.

Zwischen den beiden knistert es sofort, obwohl sie zu ihrem eigenen Schutz einen Sicherheitsabstand wahren müssen. Doch die Bindung zwischen ihnen wächst mit jedem Tag – und so steigt auch die Versuchung, alle Regeln über Bord zu werfen und sich dieser Anziehung hinzugeben. Aber auch Wills rebellisches Verhalten gegenüber der medizinischen Behandlung verkompliziert die Umstände weiter. Stella inspiriert Will immer mehr, das Leben voll auszukosten, aber kann sie den Mensch, den sie liebt, am Ende retten wenn selbst eine einzige Berührung tabu ist?

„Five Feet Apart“ startet im Sommer in den deutschen Kinos. 

Bildquellen:

  • FFA: ©Marc Berry Reid