Ein philosophierender Hund und sein Formel-1 fahrendes Herrchen sind die Hauptzutaten für "Enzo und die wunderbare Welt der Menschen". Wer jetzt schon auf weiter klickt, tut der tierischen Komödie unrecht. Vielleicht sind Hunde die besseren Menschen? Auf jeden Fall würde uns Menschen etwas fehlen, wenn es keine Hunde gäbe. Der Roman "Die Kunst des Rennens im Regen" von Garth Stein lieferte die Vorlage. Der Kinostart ist für den 3. Oktober geplant.

Garth Stein hat sich als amerikanischer Autor und Filmproduzent einen Namen gemacht. Sein Roman „Die Kunst des Rennens im Regen“ wurde zum Überraschungshit. Die herzerwärmende Geschichte aus der Sicht von Enzo, einem geistreichen und philosophierenden Hund (gesprochen von Kevin Costner) rührt in doppelter Hinsicht. Einerseits erhält Hund Enzo durch die Freundschaft mit seinem Besitzer Denny Swift (Milo Ventimiglia), einem erfolgreichen Formel -1-Rennfahrer tiefe Einblicke in das Wesen der Menschen. Anderseits ist ein philosophierender Hund allemal ein Kinobesuch wert.

Mit der Hilfe seines Hundes Enzo begreift Denny Swift, dass die Prinzipien, die auf der Rennstrecke gelten, auch im normalen Leben von Nutzen sein können. Sie helfen erfolgreich durch die Stürme des Lebens zu navigieren, dem Unglück auszuweichen und seine Chancen zu nutzen. Der Film begleitet Denny und die Lieben seines Lebens – seine Frau Eve (Amanda Seyfried), die gemeinsame junge Tochter Zoe (Ryan Kieran Armstrong) und zu guter Letzt, seinen wahren und besten Freund, Enzo.

Details zu „Enzo und die wunderbare Welt der Menschen“

  • Originaltitel: The Art of Racing in the Rain
  • Regisseur: Simon Curtis
  • Drehbuch: Mark Bomback
  • Basierend auf dem Roman von Garth Stein
  • Produzenten: Neal H. Moritz, Patrick Dempsey, Tania Landau
  • Besetzung: Milo Ventimiglia, Amanda Seyfried, Gary Cole, Kathy Baker, Ryan Keira, Armstrong, Martin Donovan und die Stimme von Kevin Costner
  • Kinostart: Ab Donnerstag, den 3. Oktober 2019