In dem Film geht es um die elfjährige Linh, die in Halle-Neustadt in ihrer vietnamesischen Community lebt. Als ihre Mutter kurzfristig verreisen
muss, um sich um die kranke Oma zu kümmern, darf niemand merken, dass Linh nun allein für die kleine Schwester Tien und den Imbiss verantwortlich ist. Doch Hobby-Spionin Pauline von gegenüber bekommt alles heraus. Wie die Mädchen schließlich gemeinsam ihre Probleme lösen, wird mit Humor und viel Liebe zu den Figuren erzählt. Dabei offenbart sich eine etwas andere, sehr reale Welt mitten unter uns, von der wir noch immer zu wenig wissen.

Dieser „besondere Kinderfilm“ fürs Kino wurde in diesem Jahr in Halle/Saale und Leipzig gedreht und kommt am 26. Mai in die Kinos. Als Regisseur und Produzent zeichnet Norbert Lechner verantwortlich, die Autorinnen Katrin Milhahn und Antonia Rothe-Liermann schrieben das Drehbuch.

Der Film geht aus der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ hervor. Das Fördermodell basiert auf einer Initiative des
öffentlich-rechtlichen Fernsehens, der Filmwirtschaft, der Förderungen des Bundes und einiger Länder sowie der Politik und soll
dem Kinderfilm in Deutschland wieder mehr Präsenz und ein stärkeres Gewicht verleihen.

Bildquellen:

  • unnamed-2: ©Kevin Lee Film

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*