„Eraserhead“, mit der außergewöhnlichen Schwarzweißfotografie von Frederick Elmes und Herbert Cardwell, Alan Splets bewegendem Sounddesign und der Darstellung von Jack Nance, erscheint neu in 4K abgetastet.

Bereits mit seinem Filmdebüt profilierte sich David Lynch als wahres Multitalent: er agierte hier nicht nur als Produzent und Regisseur, sondern steuerte außerdem das Drehbuch und die Soundeffekte bei. 

„Eraserhead“ im Wohnzimmer

Auch nach über 40 Jahren zählt David Lynchs Debütfilm zu den bemerkenswertesten surrealistischen Filmen unserer Zeit. Popularität erlangte „Eraserhead“ unter anderem dadurch, dass Star-Regisseure wie Stanley Kubrick oder John Waters das Werk als einen ihrer Lieblingsfilme bezeichneten. 2010 landete er auf Platz 2 der Liste der 100 Best First Feature Films of All Time der Online Film Critics Society, direkt hinter Orson Welles‘ „Citizen Kane“, und ist ein wiederkehrender Gast auf internationalen Filmfestivals.

Ab dem 19. Juli ist die Neuauflage u.a. bei Amazon erhältlich. 

Bildquellen:

  • Eraserhead: © 2018 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.
  • Eraserhead: © 2018 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.