Gemüse war bisher in einem Eberhofer-Krimi eher die Ausnahme. Mit "Leberkäsjunkie" sollte sich das ändern. Der Cholesterin-geplagte Franz Eberhofer ist auf Entzug und sieht sich mit Gemüse und anderen fleischlosem Essen konfrontiert. Ob der bayerische Provinzpolizist trotz Entzugserscheinungen seinem Auftrag für Recht und Ordnung in Niederkaltenkirchen zu sorgen nachkommen kann, scheint fraglich. Das nutzen die Kriminellen im kleinen bayerisch Dorf schamlos aus, denn der Polizist ist zusätzlich noch mit der Betreuung seines Kleinkinds beschäftigt. Ed Herzogs sechste Verfilmung eines Rita Falk-Bestsellers kommt am 1. August 2019 ins Kino. Die fünf ersten Kinofilme haben seit 2013 insgesamt 3,4 Millionen Besucher ins Kino gelockt – und das vornehmlich in Bayern.

Einmal ist Schluss im Leben mit so vielem, gerade wenn das Cholesterin im Blut die Überhand gewinnt und der Franz Eberhofer sich seinem schlimmsten Feind ergeben muss. Da ist erst Mal Schluss mit der Leibspeise des Franz, dem Leberkäs. Stattdessen gibt es nur noch gesundes Essen aus der Küche vom Oma (Enzi Fuchs). Das bleibt für Franz nicht ohne Folgen. Zu dem Entzug seiner Lieblingsspeise gesellen sich Entzugserscheinungen der schlimmeren Sorte – brutalster Schlafmangel.

Da kommt auch noch die Ex-Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) und zwingt dem Dorfpolizisten den gemeinsamen Sohn Paul auf. Zwar nur füe eine Weile, aber stinkende Windeln machen das Leben des jungen Vaters nicht einfacher. Die Erziehung bzw. Verziehung des eigenen Sohnes bekommt der Franz ganz gut hin. Doch wird er zusätzlich abgelenkt. Denn die Idylle von Niederkaltenkirchen trügt, denn die Kriminalität schläft nicht und äußert sich in Brandstiftung, Intrigen am Bau und schließlich einem Mord.

Dem Franz steht natürlich sein alter Freund und selbst ernannter Privatdetektiv Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) zur Seite und berät den überlasteten jungen Vater bei Fragen zur Ernährung, Erziehung und Ermittlung. In Niederkaltenkirchen zieht das schon bekannte gewohnt schrulligen Ensemble ein. Das Dreamteam Eberhofer-Birkenberger, Sebastian Bezzel und Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff als Susi, sowie Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Sigi Zimmerschied, Stephan Zinner, Daniel Christensen und Max Schmidt sind die bekannten Gesichter. Daneben stoßen weitere beliebte Schauspieler, wie Eva Mattes, Robert Stadlober, Manuel Rubey und Anica Dobra zum Cast. Buengo-Darsteller Castro Dokyi Affum hat erstmals eine größere Rolle erhalten. Für Gastrollen konnten wieder Michael Ostrowski und Harry G. gewonnen werden.

„Leberkäsjunkie“ ist eine Constantin Film Produktion in Co-Produktion mit der ARD Degeto und dem Bayerischen Rundfunk und wurde mit Mitteln des FilmFernsehFonds Bayern und des Deutschen Filmförderfonds gefördert. Neben Regisseur Ed Herzog und Produzentin Kerstin Schmidbauer waren auch wieder die Co-Produzentinnen Stephanie Heckner (BR), Katja Kirchen (ARD Degeto) und Christine Strobl (ARD Degeto) an der Produktion beteiligt. Das Drehbuch schrieben Stefan Betz und Ed Herzog nach dem Roman von Rita Falk.

Details zu „Leberkäsjunkie“

Leberkäsjunkie
  • Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Eva Mattes, Robert Stadlober, Manuel Rubey, Anica Dobra, Castro Dokyi Affum, Sigi Zimmerschied, Daniel Christensen, Stephan Zinner, Max Schmidt, Ferdinand Hofer, Thomas Kügel, Frederic Linkemann, Lara Mandoki und als Gäste Michael Ostrowski und Harry G.
  • Executive Producer: Christine Rothe
  • Co-Produzentinnen: Stephanie Heckner (BR), Katja Kirchen (ARD Degeto), Christine Strobl (ARD Degeto)
  • Produzentin: Kerstin Schmidbauer
  • Drehbuch: Stefan Betz und Ed Herzog nach dem Roman von Rita Falk
  • Regie: Ed Herzog

Bildquellen:

  • „Leberkäsjunkie“ – Plakat: Bild: © 2019 Constantin Film Verleih GmbH
  • „Leberkäsjunkie“ – Szene: Bild: © 2019 Constantin Film Verleih GmbH / Bernd Schuller