„The Hateful 8“ wurde geschrieben und unter der Regie von Kult-Filmemacher Quentin Tarantino veröffentlicht. Im achten Film seiner phänomenalen Karriere versammelt der Kultregisseur erneut ein exquisites Darstellerensemble. In einer einsamen Hütte im Schneetreiben treffen acht Unbekannte aufeinander – allesamt durchtrieben, schräg und absolut tödlich.

Gerade wurden in Beverly Hills die Nominierungen für die 88. Oscar®-Verleihung bekanntgegeben und Quentin Tarantinos achtes Meisterwerk „The Hateful 8“ ist gleich in drei Kategorien nominiert. Jennifer Jason Leigh darf auf die Auszeichnung zur Besten Nebendarstellerin hoffen, den Preis für die Beste Kamera könnte der bereits mehrfach Oscar®-prämierte Robert Richardson gewinnen. Zudem freut sich Komponisten-Legende Ennio Morricone, der gerade mit dem Golden Globe ausgezeichnet wurde, über seine nunmehr sechste Nominierung in der Kategorie Beste Filmmusik.

 

Die Story spielt in Wyoming, einige Jahre nach dem amerikanischen Bürgerkrieg: Eine Kutsche bahnt sich mühsam ihren Weg durch den Schnee in Richtung der Stadt Red Rock. An Bord befinden sich der Kopfgeldjäger John „The Hangman“ Ruth (Kurt Russell), dessen Gefangene Daisy Domergue (Jennifer Jason Leigh) sowie der Anhalter Major Marquis Warren (Samuel L. Jackson), der früher Soldat war und nun ebenfalls als Kopfgeldjäger sein Geld verdient, und Chris Mannix (Walton Goggins), ein Deserteur aus den Südstaaten, der behauptet, der neue Sheriff der Stadt zu sein. Ein Schneesturm zwingt die Gruppe zu einem Zwischenstopp in Minnies Miederwarenladen. Sie treffen dort zwar nicht auf Minnie aber dafür auf den mysteriösen Mexikaner Bob (Demian Bichir), auf den verschwiegenen Cowboy Joe Gage (Michael Madsen), auf den Konföderierten-General Sandford Smithers (Bruce Dern) sowie auf Oswaldo Mobray (Tim Roth). Während der Sturm draußen immer heftiger tobt, begreifen die acht Fremden, dass ihr Zusammentreffen vielleicht gar nicht so zufällig ist und sie Red Rock möglicherweise nie erreichen werden…

In den Hauptrollen spielen Samuel L. Jackson („Django Unchained“), Kurt Russell („Death Proof“), Jennifer Jason Leigh („eXistenZ“), Walton Goggins („Django Unchained“), Demian Bichir („Machete Kills“), Tim Roth („Pulp Fiction“), Michael Madsen („Reservoir Dogs“) und Bruce Dern („Nebraska“). Produziert wurde der Film von Richard N. Gladstein, Stacey Sher und Shannon McIntosh. Harvey Weinstein, Bob Weinstein und Georgia Kacandes fungieren als Ausführende Produzenten und Coco Francini und William Paul Clark sind Ko-Produzenten.

Der von Fans sehnsüchtig erwartete Kinostart im Verleih von Universum Film wird am 28. Januar 2016 sein.

 

Bildquellen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*