Kürzlich haben die Dreharbeiten zu „The Kid Would Be King“ in London begonnen. Für die jugendgerechte Excalibur-Verfilmung übernimmt der Comedian, Drehbuchautor und Regisseur Joe Cornish die Inszenierung. Bereits mit dem Independent-Streifen „Attack the Block“ konnte der britische Filmemacher einen Überraschungshit landen.

Der Film erzählt die Geschichte rund um das bekannte und mystische Schwert Excalibur. Ein Kinostart steht noch nicht fest. Louis Serkis („Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“) spielt den Titelhelden Alex.

Newcomer und Stars im Cast

Newcomer Dean Chaumoo ist in der Rolle seines besten Freundes Bedders zu sehen. Tom Taylor („The Dark Tower“) und Rhianna Doris („Secret Life Of Boys“) vervollständigen als Lance und Kaye Alex‘ Bande von Möchtegern-Kriegern. Angus Imrie („Kingdom“) spielt die junge Inkarnation des Magiers Merlin. Sir Patrick Stewart übernimmt den älteren Merlin. Rebecca Ferguson („The Greatest Showman“) verkörpert die böse Morgana. Tim Bevan und Eric Fellner von Working Title werden den Film für Twentieth Century Fox neben Nira Park von Big Talk Pictures produzieren.

Ein episches Abenteuer beginnt

Der Film erzählt die Geschichte von Alex, einem zwölfjährigen, britischen Schuljungen. Dessen Alltagsprobleme erscheinen verschwindend klein, als er das sagenumwobene Schwert Excalibur entdeckt. Mit dem machtvollsten Schwert der Geschichte in den Händen des machtlosesten Schuljungen Großbritanniens beginnt ein episches Abenteuer. Alex und seine Freunde müssen gegen die mittelalterliche Schurkin Morgana antreten, die erpicht darauf ist, die Welt zu zerstören.

Bildquellen:

  • 20th Century Fox: Bild: © Twentieth Century Fox Film Corporation