„Doktor Proktors Zeitbadewanne“ ist nach „Doktor Proktors Pupspulver“ das zweite Buch der „Doktor Proktor“-Reihe, das für die große Leinwand adaptiert wurde. Beide Filme basieren auf den gleichnamigen Kinderbüchern des norwegischen Erfolgsautors Jo Nesbø. Am 2. Juni kommt der zweit Teil nun in die deutschen Kinos.

Als Lise (Emily Glaister) und Bulle (Eilif Hellum Noraker) eine außergewöhnliche Postkarte erhalten, abgeschickt 1969 in Paris, ist schnell klar, dass ihr bester Freund, der sympathisch verrückte Erfinder Doktor Proktor (Gard B. Eidsvold), dort in Schwierigkeiten steckt. Um ins Paris der Vergangenheit zu gelangen, kommt ihnen die jüngste Erfindung des Doktors gerade recht: die Zeitbadewanne. Einfach die Zeitseife ordentlich im Wasser schäumen lassen, untertauchen, an das gewünschte Ziel denken und – wusch! Doch das ist nicht ganz so einfach, wie gedacht. Und so befinden sich Lise und Bulle bald auf einer unglaublichen Reise durch Raum und Zeit…

Während der Norweger Arild Fröhlich erneut die Regie übernimmt, ist auch Anke Engelke wieder Teil des Ensembles und die Thüringerin Angelica Böhm zeichnet auch diesmal für das liebevolle Set in Erfurt verantwortlich. Die preisgekrönten VFX-Designer von Pixomondo aus Stuttgart haben erneut die aufwändigen digitalen Effekte gestaltet.

„Doktor Proktors Zeitbadewanne“ ist eine Produktion von Maipo Film in Koproduktion mit Senator Film Köln und Tradewind Pictures in Zusammenarbeit mit Pixomondo Images und wird gefördert durch die Mitteldeutsche Medienförderung, MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, den Deutschen Filmförderfonds und das Norwegische Filminstitut.

Bildquellen:

  • Doktor_Proktors_Zeitbadewanne: ©Wild Bunch AG

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*