Am 14. September veröffentlicht mindjazz pictures „Die Stille Revolution“, der Kinofilm zum Kulturwandel der Arbeitswelt. Regie führte Kristian Gründling Film nach einer Vision des Bestsellerautors Bodo Janssen.

„Die Stille Revolution“

Die Arbeitswelt steht vor einem nachhaltigen Kulturwandel. Alte Denkmuster und Verhaltensweisen brechen immer mehr auf, junge Menschen sehnen sich nach mehr Menschlichkeit und Seele in ihrem Arbeitsumfeld. Wie gehen wir mit dieser Herausforderung um? Wie gelingt der Wandel von der Ressourcenausnutzung hin zur Potentialentfaltung? Worin liegt der Sinn unseres unternehmerischen Handelns und wo bleibt der Mensch dabei? „Die Stille Revolution“ – der Kinofilm zum Kulturwandel in der Arbeitswelt von Regisseur Kristian Gründling nach einer Vision von Bodo Janssen gibt Antwort auf diese und weitere Fragen, hinterfragt, inspiriert und wühlt auf. Auf seinem Weg begleitet wird Upstalsboom-Geschäftsführer Bodo Janssen, der nach einer vernichtenden Mitarbeiterbefragung sein Unternehmen von Grund auf verändert. Der Film zeigt am Beispiel des Anbieters für Hotels und Ferienwohnungen die Ergebnisse eines spektakulären Kulturwandels, die das Potential haben, unser gewohntes Bild von Arbeit und Wirtschaft nachhaltig zu verändern. Protagonisten im Film sind unter anderem Prof. Dr. Gerald Hüther (Neurobiologe), Pater Anselm Grün (Autor „Führen mit Werten“), Thomas Sattelberger (Personalvorstand a.D. Telekom) und viele Upstalsboomer.

Ab dem 14. September ist „Die Stille Revolution“ online zu erwerben. 

Regie Kristian Gründling
Darsteller Bodo Janssen, Prof. Dr. Gerald Hüther (Neurobiologe), Pater Anselm Grün (Autor „Führe..
Genre Dokumentarfilm
FSK oA
Land D
Jahr 2018

Bildquellen:

  • Die_Stille_Revolution: © kinofreund eG 2018
  • Die_Stille_Revolution: © kinofreund eG 2018