Das Ohnsorg-Theater gehört zu Hamburg, wie die St. Pauli Landungsbrücken oder die Speicherstadt. Dieses Jahr blickt das Theater auf 116 Jahre zurück. Ursprünglich als „Dramatische Gesellschaft Hamburg“ 1902 gegründet, nahm sich das Theater der Pflege der niederdeutschen Sprache an. Keine schlechte Entscheidung, wie sich gezeigt hat. Da wurde es Zeit, dass ein Klassiker aus dem Programm des Ohnsorg-Theaters endlich auf DVD erscheint. Mit "Das Sympathiemittel" kommt ein echter Oldie auf die Scheibe. Schon 1938 wurde die Komödie uraufgeführt. Für die Pressung wurde die Komödie natürlich digital überarbeitet. Geblieben ist der norddeutsche Charme, die niederdeutsche Sprache und der typische norddeutsche Humor. Die Männer eines Fischerdorfes an der Ostsee suchen nach einem Ausweg aus ihrem finanziellen Dilemma. Bei der Suche nach Lösungen werden Unmengen an Alkohol ausgeschenkt, sehr zum Leidwesen der Ehefrauen, die ihrerseits nach Lösungen des Alkoholproblems suchen. Die DVD startete Anfang April in den Verkauf.

Das Leben in einem kleinen Dorf an der Ostsee ist hart. Die Arbeit nimmt kein Ende, aber der Verdienst schnell aufgebraucht. So versuchen die Fischer versuchen in allerlei Gesprächen und Sitzungen, einen Ausweg aus ihrer trostlosen wirtschaftlichen Situation zu finden. Die Frauen der Männer sind von dieser Art der Zusammenkünfte wenig begeistert. Denn die Männer sind bei ihren Diskussionen dem Alkohol sehr zugetan. Dem vielen Reden folgt ein exzessiver Alkoholkonsum. Die Frauen stehen dem Treiben machtlos gegenüber. Der Hauptbeteiligte an diesem allzu lustigen und gleichzeitig erfolglosem Treiben ist Hinrich Rohde. Er ist der Wortführer und auch tonangebender Chef unter seinen Kumpanen.

Die Ehefrauen sorgen sich um das Fortbestehen von Haus, Hof und Familie, wenn die Männer weiterhin dem Schnaps und Korn so verfallen sind. Die Ehefrau Marie von Hinrich Rohde wendet sich in ihrer Not an die dörfliche Institution, die für alles und gegen alles immer ein Mittel parat hat. Es ist die Kräuterfrau Fine Kuhlendiek. Doch das von ihr verschriebene Antipathiemittel will beim besten Willen nicht anschlagen. Da greifen die Frauen in ihrer Verzweiflung zum äußersten Mittel. Wenn das Antipathiemittel nicht helfen will, da muss eben ein Sympathiemittel her. Die Reaktionen der trinkfesten Seefischer – allen voran Chef Hinrich – sind ebenso erstaunlich wie positiv.

Details zur DVD „Das Sympathiemittel“

  • Das SympathiemittelUmfang: 1 DVD
  • Genre: Theater / TV-Film
  • Produktionsjahr: 1974
  • Laufzeit: 110 Minuten
  • Bildformat: 4:3
  • Tonformat: DD 2.0 Mono
  • Sprache: Deutsch
  • Bonus: Original Programmheft des Ohnsorg-Theaters
  • FSK: ohne Altersbeschränkung
  • UVP: 14,95 €
  • EAN: 4052912871007
  • Veröffentlichung: 6. April 2018

 

Bildquellen:

  • „Ohnsorg-Theater Klassiker: Das Sympathiemittel“ – Szene: Bild: © 2016 Studio Hamburg Enterprises GmbH
  • „Ohnsorg-Theater Klassiker: Das Sympathiemittel“ – Szene: Bild: © 2016 Studio Hamburg Enterprises GmbH