„Das Talent des Genesis Potini“ (OT: „The Dark Horse“) lief schon auf zahlreichen Filmfestivals von Toronto bis Seattle und wurde 2014 zum „Besten neuseeländischen Film“ gewählt. Ab dem 21. April ist der Film über das Ausnahme-Schachtalent Genesis Potini auch in Deutschen Kinos zu sehen. Die Jury in Neuseeland nannte den Film ein emotional sensibles wie inspirierendes Drama über die turbulente Lebensgeschichte eines der außergewöhnlichsten Genies unserer Zeit.

Genesis Potini (Cliff Curtis) – Spitzname Dark Horse – ist manisch-depressiv und seit vielen Jahren Psychiatriepatient. Seine Ärzte sind überzeugt, dass er kaum in der Lage ist, für sich selbst zu sorgen. Als er wieder einmal aus der Klinik entlassen wird, sucht er deshalb Unterschlupf bei seinem Bruder Ariki (Wayne Kapi). Der jedoch ist Mitglied einer kriminellen Biker-Gang, was in Kombination mit Genesis‘ extremen Stimmungsschwankungen jede Menge Zündstoff birgt. Die brüchige familiäre Harmonie ist somit nicht von Dauer, zumal Genesis die Sorge um seinen schüchternen Neffen Mana (James Rolleston) umtreibt: Gegen seinen Willen soll dieser in die Biker-Gang seines Vaters eingeführt werden. Trost und Ablenkung bietet jedoch bald seine eher ungewöhnliche Leidenschaft: das Schachspiel. Genesis verfügt über ein erstaunliches Talent – er beherrscht das Spiel der Könige wie ein Weltmeister.

Kraftvoll und sensibel zugleich erzählt „Das Talent des Genesis Potini“ die wahre Geschichte des Schachgenies Genesis Potini – eine Geschichte über  Selbstfindung und Mut, über Hoffnung und Verantwortung. Regisseur James Napier Robertson („I’m not Harry Jenson“) schuf mit seinem zweiten Spielfilm ein faszinierendes Drama, das fesselt, bewegt und mit einem außergewöhnlichen Hauptdarsteller begeistert. Cliff Curtis brilliert in der Rolle des unkonventionellen Schachmeisters Genesis Potini, der in Neuseeland zur lokalen Legende wurde und 2003 im Zentrum des viel beachteten Dokumentarfilms „Dark Horse“ stand. In „Das Talent des Genesis Potini“ zeigt er die bislang wohl eindrucksvollste Leistung seiner Karriere. Ergänzt wird das großartige Darstellerensemble von Jungstar James Rolleston („BOY“) als Genesis‘ Neffe Mana sowie von Wayne Hapi, einem Straßenmusiker, der in der Rolle von Genesis’ unberechenbarem Bruder Ariki ein fulminantes Filmdebüt gibt.

Kinostart ist der 21. April. Hier kann man den englischsprachigen Trailer einsehen.

 

Bildquellen:

  • Das_Talent_Des_Genesis_Potini_1: ©Koch Films