„Das Leben danach“ erzählt die Geschichte um die Loveparade, in der in Duisburg am 24. Juli 2010 auf tragische Weise 21 Menschen ums Leben kamen.

Eine Massenpanik an einer Engstelle verursachte ein Gedränge, bei dem weitere 652 Menschen verletzt wurden. Einige Wochen vor Beginn des Strafprozesses gegen Organisatoren der Veranstaltung hat Das Erste am 27. September das Spielfilmdrama „Das Leben danach“ gezeigt, das sich mit den Auswirkungen der Katastrophe auf die Überlebenden befasst. Unmittelbar im Anschluss an die Erstausstrahlung veröffentlicht die RC Release Company den Film nun als DVD, Blu-ray sowie Video-on-Demand.

Im Zentrum des Spielfilms „Das Leben danach“ steht Antonia Schneider (Jella Haase), die bei der Loveparade-Katastrophe traumatisiert wurde. Jahre später ist sie immer noch unfähig, ein normales Leben zu führen und kanalisiert ihre Trauer in Zerstörungswut. Eines Nachts trifft sie an einer Gedenkstätte für die Opfer auf Sascha Reinhardt (Carlo Ljubek), der behauptet, das Unglück ebenfalls persönlich miterlebt zu haben. Als Antonia ihn als Lügner enttarnt, wird er zum Ziel ihrer destruktiven Energie, die auch vor seinem Sohn Jasper (Jeremias Meyer) nicht Halt macht.

„Das Leben danach“ ist eine Produktion der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft im Auftrag des WDR für Das Erste. Regie führte Nicole Weegmann („Tatort: Hydra“, „Ein Teil von uns“). Mit Schauspielern wie Martin Brambach und Christina Große sind auch die Nebenrollen hochkarätig besetzt.

Die Welt stand ihr offen: Antonia Schneider (Jella Haase) stand kurz vor dem Abitur und wollte einfach nur feiern, als sie in den Tunnel der Duisburger Loveparade geriet. Sieben Jahre später ist sie immer noch unfähig, ein normales Leben zu führen und weiß nicht wohin mit ihrer Trauer und Zerstörungswut. Auch ihr Vater Thomas (Martin Brambach) und ihre Stiefmutter Kati (Christina Große) sind überfordert und mit ihren Kräften am Ende. Als Antonia eines Nachts die Gedenkstätte für die Opfer zerstört, lernt sie Sascha Reinhardt (Carlo Ljubek) kennen. Das Leben des Taxifahrers zerbrach ebenfalls vor sieben Jahren. Auch er war dabei, mittendrin, auf der Rampe. Behauptet er. Als Antonia ihn als Lügner enttarnt, wird er zum Ziel ihrer destruktiv tobenden Energie, die auch vor Saschas Sohn Jasper (Jeremias Meyer) nicht Halt macht. Bei dem Technofestival waren am 24. Juli 2010 durch eine Massenpanik an einer Engstelle 21 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 652 wurden verletzt. Am 8. Dezember 2017 beginnt in Düsseldorf der Strafprozess gegen sechs Mitarbeiter der Stadt Duisburg und vier Mitarbeiter des Veranstalters Lopavent.

„Das Leben danach“ ist auf Amazon erhältlich. 

 

Bildquellen:

  • Das_Leben_danach: ©WDR - Mediagroup

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*