Regisseur Xavier Gens orientiert sich mit seinem neuen Film „Cold Skin“ an den Bestseller Roman „Im Rausch der Stille“, vom spanischen Autor  Albert Sánchez Piñol. 

Tiberius Film präsentierte Ende Januar auf den diesjährigen Fantasy Filmfest „White Nights“ in München „Cold Skin“, den neuen Film von Xavier Gens („Hitman – Jeder stirbt alleine“, „Frontier(s)“). Der Regisseur und sein Hauptdarsteller Ray Stevenson („Thor: Tag der Entscheidung“, „Punisher: War Zone“, „Rom“) stellten den Film im Cinemaxx am Isartor persönlich vor. Vor einem vollen Kinosaal standen beide nach dem Screening den begeisterten Fans im Rahmen eines ausführliches Q&As Rede und Antwort.

Die Romanvorlage „Im Rausch der Stille“ führte monatelang die spanischen Bestsellerlisten an und wurde in 27 Sprachen übersetzt und kreiert in epischen Bildern großes europäisches Fantasy-Kino.

Ein Offizier will als Wetterbeobachter auf einer gottverlassenen Insel im Südatlantik ein neues Leben beginnen. Doch gleich in der ersten Nacht wird er von geheimnisvollen Wesen aus dem Meer angegriffen. Er sucht Hilfe bei dem einzigen Bewohner der Insel, einem mysteriösen alten Leuchtturmwärter. Ein erbitterter Kampf um Leben und Tod und eine verhängnisvolle Liebe entbrennen. Ein fantastischer Mysterythriller der Extraklasse.

Neben David Oakes („Die Borgias“, „Victoria“) sind Ray Stevenson („Thor: Tag der Entscheidung“, „Punisher: War Zone“, „Rom“) und die spanische Erfolgsschauspielerin Aura Garrido („Stockholm“, „El Ministerio del Tiempo“) zu sehen. Für das spektakuläre Creature Design ist Arturo Balseiro verantwortlich, der schon in Guillermo del Toros „Pans Labyrinth“ mit seinen fantastischen Kreationen überzeugte.

„Cold Skin“ wird 2018 in den deutschen Kinos starten.

Bildquellen:

  • Cold_Skin: ©Tiberius Film

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*